Rad & Schiff-Reise Balearen

Mallorca - Ibiza

Begleiten Sie uns auf die wahrscheinlich bekannteste und beliebteste Inselgruppe Europas! Mit dem Großsegler Atlantis lernen Sie die Balearen vom Meer aus kennen. Ihre Radtouren führen Sie zu den schönsten Plätzen und den eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten auf Mallorca, Ibiza und Formentera.

Vorbei an schönen Stränden, einsamen Dörfern und alten Wachtürmen radeln Sie durch die abwechslungsreiche Natur des Archipels und versäumen es dabei auch nicht, die reichhaltige Auswahl an spanischen Spezialitäten zu probieren.

Übernachtet wird vor Anker in der Nähe der Orte oder in einsamen Buchten. An Bord dürfen Sie die Crew beim Setzen der Segel tatkräftig unterstützen und erfahren was es heißt, einen Großsegler gemeinsam in Fahrt zu bringen. Oder Sie genießen es einfach, sich unter vollen Segeln den Fahrtwind um die Nase wehen zu lassen.

Bitte beachten Sie: Die Reise findet in zwei unterschiedlichen Richtungen statt, entweder von Mallorca nach Ibiza oder von Ibiza nach Mallorca. Für beide Touren finden Sie die detaillierten Tourverläufe unter Reiseverlauf.

Angebot merken

Reisetyp / Reisedauer

Geführte Gruppen-Steckentour 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel

Mallorca / Ibiza

Reisetermine

27.08.17 - 03.09.17

24.09.17 - 01.10.17

Reiseroute

gesamt ca. 160 km

täglich ∅ 30 km

Streckencharakteristik

Mittelschwere Tour durch teilweise hügeliges und bergiges Gelände. Eine gewisse Grundkondition ist erforderlich. Gefahren auf wenig befahrenen Nebenstraßen.

Level

Level 3Level 3
Rad & SchiffreisenRad & Schiffreisen
Reiseroute
ab 1.490,00 €
Jetzt Buchen

Termine | Preise | Onlinebuchung

7 Übernachtungen

8 Tage
ab 1.490,00 €

Konfigurator

Datum
27.08.2017 - 03.09.2017
Reisezeitraum

Bitte wählen Sie einen Reisezeitraum:

OK
Juli 17
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
August 17
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
September 17
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 17
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
November 17
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dezember 17
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Januar 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Februar 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
März 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
direkt buchbar auf Anfrage buchbar Buchungsstop
Zimmer / Verpflegung
Gesamtpreis 2.980,00 €
pro Person 1.490,00 €
Jetzt Buchen

Weitere Leistungen

Preis pro Person
Leih-Tourenrad (27-Gang)
80,00 €
Leih-Elektrorad
160,00 €
Flughafentransfer Palma-Port d'Sóller
30,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.

1. Tag Mallorca – individuelle Anreise

Vom Flughafen Palma fährt ein Sammeltransfer nach Port de Sóller. Der Check in auf unserem Großsegler beginnt um 18.00 Uhr. Unternehmen Sie einen Spaziergang entlang der Bucht von Port de Sóller, eine kleine Wanderung oder lassen sie sich mit der musealen Straßenbahn durch Orangenhaine in den Ortskern schaukeln. Hier können Sie dem bunten Treiben bei einem Kaffee auf der Placa de Constitucio zusehen, ehe Sie das erste gemeinsame Abendessen zurück ans Schiff lockt.

2. Tag Port de Sóller – Port d'Andratx, ca. 30 km

Vom Hafen geht es auf einer kurvigen Küstenstraße hinauf in das 400 m hoch gelegene Städtchen Valldemossa mit seinem Karthäuserkloster. Der wundervolle Blick über das Meer lassen Sie die Anstrengung rasch vergessen. Mit unserer Route passieren Sie das pittoreske Künstlerdorf Deia und den ehemaligen Herrensitz Son Marroig. Nach einer ausgiebigen Mittagspause in Valdemossa fahren Sie in einer rasanten Abfahrt hinab zum Meer zurück zum Schiff. Dann heißt es: Leinen los!“ Entlang der imposanten Steilküste der Tramuntana segeln Sie nach Port Andratx. Das Nebeneinander von noblen Yachten und ursprünglichen Fischerbooten macht den ganz besonderen Reiz dieses Hafens aus.

3. Tag Port d'Andratx – Rundtour St. Elm, ca. 40 km

Ihre heutige Rundtour führt entlang der Küste zum Ferienort Peguera. Auf ruhigen Landstraßen fahren Sie über einen 240 Meter hohen Pass nach Andratx. Der malerische Ort hat sich seinen ursprünglichen Charme bewahrt. Ziel Ihrer Radtour ist der sympathische Ferienort Sant Elm, wo Sie den Nachmittag frei gestalten können mit einem Bad am wunderschönen Ortsstrand oder einer Wanderung zu einem alten Wachturm an. Ihr abwechslungsreicher Radtag klingt im Port d`Andratx gemütlich aus.

4. Tag Port d'Andratx – Segelturn Ibiza

Am frühen Morgen nimmt unser Schiff Kurs auf Ibiza. Nach einem ausgiebigen Frühstück führt der Steuermann in die Segelkunde ein und erklärt die wichtigsten Funktionen der Takelage. Die Segelinteressierten können sich dann aktiv beim Segeln beteiligen. Die Genusssegler lassen sich einfach die frische Seebrise um die Nase wehen. Nach Ankunft auf Ibiza ist Zeit für ein erfrischendes Bad im Meer oder für einem kleinen Spaziergang entlang der naturbelassenen, zerklüfteten Nordküste der Insel. In der Bucht von Benirras wird unser stolzer Segler eingerahmt von bizarren Felsen die Nacht verbringen.

5. Tag Benirras – Formentera, ca. 30 km

Morgens radeln Sie durch den hügeligen und bewaldeten Norden Ibizas über einen 300 Meter hohen Pass zum schönen Strand von San Vincente. Nach einer kurzen Bade- und Kaffeepause fahren Sie weiter entlang der Küste und durch das landwirtschaftlich geprägte Zentrum der Insel. In dem kleinen Dorf San Carlos, das für seine ibizenkischen Spezialitäten bekannt ist, essen wir zu Mittag. Nach der Ankunft an Bord fährt unser Schiff zur Insel Formentera. Die kleinste bewohnte Insel der Balearen wird auch die Karibik des Mittelmeers genannt. Der Sundowner in einer Strandbar in Es Calo ist ein absolutes Muss.

6. Tag Formentera – Cala d´Hort, ca. 35 km

Am Vormittag radeln Sie zum Leuchtturm La Mola, den Jules Verne in einem seiner Romane als den „Leuchtturm am Ende der Welt“ erwähnte. Hinter dem Leuchtturm fallen Klippen 140m steil ins Meer ab und es heißt, dass man hier bei guter Sicht bis nach Afrika sehen kann. Vom Leuchtturm fahren Sie vorbei an weißen Hauskuben, Weizenfeldern und Wildblumen in die verschlafene Inselkapitele San Francesc. Von hier geht es zum nördlichsten Punkt der Insel, zu ihrem heutigen Ibiza-Nachtquartier, der traumhaften Bucht Cala d´Hort. Hier lohnt sich ein Landgang mit dem Blick auf die sagenumwobene Felseninsel Es Vedra.

7. Tag Cala d´Hort – Ibiza Stadt, ca. 25 km

Die letzte Radtour startet mit einem kurzen, knackigen Anstieg. Von der Steilküste Ibizas öffnen sich atemberaubende Blicke auf die Bucht, die Felseninsel und auf vorbeifahrende Schiffe. Unsere Radroute führt auf von wildem Fenchel gesäumte Straßen um die höchste Erhebung Ibizas. Vorbei an Weingärten und kalkgetünchten Fincas geht es über das schöne Städtchen St. Josep zurück Richtung Meer. Nach dem Mittagessen und einer Badepause segeln Sie nach Ibiza Stadt. Ein Stadtrundgang führt Sie durch die zum UNESCO-Welterbe gehörende Altstadt. Zwischen den Mauern der imposanten Festungsanlage bestaunen Sie die große Vergangenheit der Inselmetropole. Die Nacht verbringen Sie im Hafen von Ibiza Stadt.

8. Tag Ibiza Stadt – individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück an Bord erfolgt die Ausschiffung bis 9.00 Uhr. Den nahe gelegenen Flughafen erreichen Sie per Taxi oder Bus, oder Sie verlängern Ihren Balearen-Aufenthalt.

  • 7 Übernachtungen auf unserem ausgewählten Großsegler
  • Doppelkabinen mit Dusche / WC
  • Bettwäche & Handtücher
  • 7x Frühstück
  • 7x Abendessen an Bord
  • deutsch-/ englischsprachige Reiseleitung
  • Geführte Radtouren und Besichtigungen lt. Programm
  • bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Übersichtskarten zu den einzelnenen Radetappen
  • 7-Tage-Service-Hotline

  • Flugbuchung auf Anfrage möglich
  • Flughafentransfer Palma - Port d'Sóller buchbar
  • Mietradversicherung buchbar 10,- €/ Leih-Tourenrad, 20,- € / Leih-Elektrorad

Großsegler Atlantis

Mit 57 m Länge und 7,5 m Breite, 14 Segeln und über 750 m2 Segelfläche ist die Atlantis in jedem Hafen ein echter Blickfang. 1905 als Feuerschiff Elbe 2 gebaut, versah die Atlantis bis in die 1970er treu ihren Dienst in der Nordsee. Anschließend wurde sie aufwändig zu einem eleganten Großsegler für die Passagierkreuzfahrt restauriert. Im Zuge der Umbauarbeiten entstanden ein stilvoller Salon, ein weitläufiges Oberdeck mit Sitzplätzen und Cocktailbar sowie 17 komfortable Gästekabinen mit Klimaanlage und Du/WC. Die Atlantis verdankt ihren einzigartigen Charme der liebevollen Pflege des Inventars und einer ebenso hilfsbereiten wie überaus erfahrenen Crew, die sich jederzeit über die Hilfe der Gäste freut, wenn es gilt die Segel zu hissen.

Die Kabinen
Die 17 Kabinen der Atlantis bieten Platz für bis zu 34 Übernachtungsgäste. Alle Kabinen verfügen über zwei getrennte ebenerdige Betten und sind mit eigener Dusche und WC ausgestattet. Die Einrichtung der Kabinen ist zweckmäßig und geschmackvoll. Sie bietet genügend Platz, um das mitgebrachte Gepäck zu verstauen und verleiht den Kabinen eine maritime Atmosphäre. Zentralheizung sowie Klimaanlage sind in allen Räumen vorhanden.

Der Salon
Der Salon der Atlantis ist ausgesprochen großzügig. Hier finden die Mahlzeiten statt, wenn das Wetter es nicht erlaubt, im Freien zu essen. Und an der Bar kann man sich jederzeit mit kühlen oder warmen Getränken versorgen. Selbst bei voller Belegung des Schiffes gibt es hier immer noch genügend Platz, um in Ruhe ein Buch zu lesen.

Der Außenbereich
Auf dem weitläufigen Deck der Atlantis finden Inselhüpfer sowohl im Schatten als auch in der Sonne genug Platz, um sich genüßlich auszubreiten und die Landschaft an sich vorbei ziehen zu lassen. Höhepunkt und Herzstück der Atlantis ist jedoch sicherlich die Außenbar, an der die fleißige Crew gerne bereit ist - passend zum Ambiente - phantasievolle Getränke und Cocktails für ihre Radler zu mischen. Auch zur Einnahme der Mahlzeiten eignet sich das Deck hervorragend. Schließlich gibt es doch nichts schöneres als ein liebevoll zubereitetes Abendessen im Freien bei Sonnenuntergang auf einem Tallship.