Rad & Schiff-Reise Schottland

Highlands & Innere Hebriden

Die Highlands und Inneren Hebriden sind beliebte touristische Regionen Schottlands. Beide sind berühmt für ihre unverwechselbaren Whiskeys. Landschaftlich unterscheiden sie sich jedoch erheblich. Während die Highlands meist aus baumlosen Hochmooren bestehen, bilden sich die Inseln der Inneren Hebriden aus gletschergeformtem Vulkangestein.

Oban ist Start- und Endpunkt Ihrer Reise zu den Inneren Hebriden und den Highlands. Sie besuchen mit der Flying Dutchman die Insel Mull, die zu den landschaftlich spektakulärsten Gebieten Schottlands zählt und vom Tourismus noch weitgehend unberührt ist. Von Fort William aus radeln Sie entlang des Kaledonischen Kanals, der die Nordsee mit dem Atlantik verbindet.

Genießen Sie die wilde Natur Schottlands mit ihren intensiven Farben und ihrer großen Artenvielfalt. Gönnen Sie sich am Abend ein Glas Whisky in einem Pub und lauschen Sie dem Klang der Schottischen Musik, die Ihnen überall begegnen wird.

Auf Ihren Überfahrten mit der Flying Dutchman halten Sie Ausschau nach Delphinen und Walen und lassen die beeindruckende Landschaft an sich vorbeiziehen. Bei den Radtouren beobachten Sie Adler, Rotwild und Otter und blicken von den schönsten Aussichtspunkten hinab aufs Meer.

Angebot merken

Reisetyp / Reisedauer

Geführte Gruppen-Rundtour 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel

Oban

Reisetermine

04.06.17 - 11.06.17

11.06.17 - 18.06.17

18.06.17 - 25.06.17

13.08.17 - 20.08.17

20.08.17 - 27.08.17

27.08.17 - 03.09.17

03.09.17 - 10.09.17

Reiseroute

gesamt ca. 260 km

täglich ∅ 50 km

Streckencharakteristik

Mittelschwere Tour durch teilweise hügeliges Gelände. Eine gewisse Grundkondition ist erforderlich. Gefahren auf wenig befahrenen Nebenstraßen und Wirtschaftswegen.

Level

Level 3Level 3
Rad & SchiffreisenRad & Schiffreisen
Reiseroute

Diese Reise ist zur Zeit nicht online buchbar.
Bitte senden Sie uns stattdessen ein Anfrage, oder nutzen Sie telefonisch unseren Kundenservice:
Tel: +49 6321 9243 244

1. Tag Oban – individuelle Anreise

Die Anreise erfolgt individuell per Flug nach Edinburgh oder Glasgow und von dort aus per Bus oder Bahn nach Oban. Ab 17:00 Uhr sind die Kabinen der Flying Dutchman für Sie vorbereitet. Sollten Sie früher anreisen, stellen wir Ihr Gepäck bis zum Einchecken an Bord unter. Gerne können Sie auch unseren Sammeltransfer um 17:30 ab Edinburgh Zentrum und um 18:00 Uhr ab Edinburgh Flughafen in Anspruch nehmen. Bei einem späten Abendessen lernen Sie die Crew und die Reiseleiter kennen.

2. Tag Oban – Lochbuie, ca. 50 km

Nach dem Frühstück setzen Sie von Oban zur Insel Mull über. Hier laden Sie die Räder ab und unternehmen eine erste Radtour. Bereits nach einem kurzen Radelstück erreichen Sie Duart Castle, den Sitz des Schottischen McLean Clans. Nach einer kurzen Besichtigung bietet es sich an, im dortigen Tearoom zu Mittag zu essen. Wer Lust hat, an einer längeren Radtour teilzunehmen, kann sich dem Reiseleiter anschließen, der Sie nach Lochbuie begleitet. In beeindruckender Landschaft beobachten Sie hier vielleicht die ersten Otter, Steinadler oder Hirsche.

3. Tag Lochbuie – Tobermory, ca. 60 km

Auf den heutigen Radrouten beeindruckenden und dominiert die Natur Schottlands in hügeligem Gelände und auf atemberaubenden Küsterouten. Hinter jeder Kurve überrascht ein neuer Atem beraubender Ausblick. Die ohnehin wenig befahrenen Straßen teilen Sie sich bald nur noch mit Schafen und zotteligen Highlandrindern, die gemütlich auf den leuchtend grünen Wiesen grasen. Entlang einer abwechslungsreichen Küstenstraße radeln Sie vorbei an Loch Na´Keal nach Salen. Auf einer kurzen Überfahrt bringt Sie Ihr Schiff in die Bucht von Tobermory. In dem hübschen kleinen Ort mit seinen bunten Häuserfassaden bietet sich der Besuch eines original schottischen Pubs an. Versuchen Sie doch mal das Nationalgericht Fish’n’Chips oder das berühmte Haggis.

4. Tag Tobermory – Lochaline, ca. 50 km

Auf dem nördlichen teil der Isle of Mull erwarten Sie heute einige Höhenmeter. Zur Belohnung gewährt ein gemütlicher Tearoom eine willkommene Verschnaufpause, bevor der leuchtend weiße Strand der Calgary Bay mit kristallklarem Wasser lockt. Der Rückweg führt Sie durch ein wunderschönes Hochtal bis Sie kurz vor Salen wieder auf die Küste treffen. Herrliche Ausblicke u.a. auf alte Schiffswracks runden Tag ab. Ihr Schiff erwartet Sie in Salen zu einer kleinen Überfahrt durch den Sound of Mull zum heutigen Ankerplatz in Lochaline auf der Halbinsel Morvern.

5. Tag Lochaline – Fort William, ca. 50 km

Eine abwechslungsreiche Radtour erwartet Sie. Nach einem ersten Anstieg erreichen Sie eine fast verkehrsfreie Straße durch nahezu baumloses Hochland. Entlang von Hügeln, ungezähmten Gebirgsbächen und Moorlandschaften führt Ihr Weg Sie schließlich wieder zurück ans Meer, wo Sie entlang der felsigen Küstenstraße weiter bis zum Fähranleger nach Corran radeln. Von hier geht es mit dem Schiff nach Corpach bei Fort William. Das Schiff wird in der ersten Schleuse des Kaledonischen Kanals vertäut, wo es möglich ist, ohne den Einfluss der Gezeiten ruhig zu liegen.

6. Tag Fort William – Rundtour Kaledonischer Kanal, ca. 50 km

Auf zunächst ebener Strecke führt Sie Ihr Weg am Fuße des Ben Nevis entlang, direkt am Kaledonischen Kanal. Dieser verbindet auf einer Länge von ca. 100 km Nordsee und Atlantik und besteht zum größten Teil aus durch Kanäle verbundene Flüsse und Seen. Erstes Highlight der Radtour ist Neptune’s Staircase, die längste Schleusentreppe Großbritanniens. Hier überwinden Schiffe in acht Schleusen einen Höhenunterschied von 20 m. Anschließend folgen Sie dem Kanal bis zum Ufer des Loch Lochy Sees. Ein Abstecher führt Sie anschließend zu einem idyllischen Wasserfall. Auf dem Weg zurück zum Schiff queren Sie einen Bergrücken, der Ihnen eine großartige Sicht über die Highlands freigibt. Nach dem Essen kehren Sie über Fort William zum Schiff zurück.

7. Tag Fort William – Oban, Segeltörn

Am Morgen heißt es schließlich ein letztes Mal: „Leinen los!“. Sie durchfahren auf einer längeren Überfahrt den Firth of Lorn, um nach Oban zurückzukehren. Vor dem Dinner haben Sie noch Gelegenheit, sich ein wenig in Oban umzusehen. Der Mc Caig’s Tower, ein niemals fertig gestellter Nachbau des Kolosseums in Rom ist ein lohnenswertes Besichtigungsziel.

8. Tag Oban – individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück an Bord erfolgt die Ausschiffung bis 9.00 Uhr. Den Flughafen Edinburgh erreichen Sie individuell oder mit unserem Sammeltransfer.

  • 7 Übernachtungen auf unserem ausgewählten Großsegler
  • Doppelkabinen mit Dusche / WC
  • Bettwäche & Handtücher
  • 7x Frühstück
  • 7x Abendessen an Bord
  • deutsch-/ englischsprachige Reiseleitung
  • Geführte Radtouren und Besichtigungen lt. Programm
  • bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Übersichtskarten zu den einzelnenen Radetappen
  • 7-Tage-Service-Hotline

  • Flugbuchung auf Anfrage möglich
  • Flughafentransfer Edinburgh-Oban (17:30 Uhr) buchbar
  • Flughafentransfer Oban-Edinburgh (07:00 Uhr) buchbar
  • Mietradversicherung buchbar 10,- €/ Leih-Tourenrad, 20,- € / Leih-Elektrorad