Rad & Schiff-Reise Vietnam

Hanoi - Mekong Delta - Hồ Chí Minh City

Vietnam ist ein mitreißendes Land voller Ursprünglichkeit, überwältigender Natur und mystischen Bauten aus längst vergangenen Zeiten. Es ist ein Land voller Kontraste mit pulsierenden Großstädten und ländlichen Gebieten, in denen die Zeit einfach stehen geblieben zu sein scheint. Die Küche Vietnams zählt zu den abwechslungsreichsten der Welt und die optimistische Lebenseinstellung der Vietnamesen wirkt irgendwie ansteckend.

Erleben Sie zwei Wochen lang fernöstliches Flair und entdecken Sie mit Rad und Schiff dieses faszinierende Land am anderen Ende der Erde. Entdecken Sie die felsige Märchenwelt der weltbekannten Hạ Long Bucht an Bord einer traditionellen Dschunke und erleben Sie diese einzigartige Landschaft per Rad und mit dem Kajak hautnah.

Begegnen Sie saftig grünen Reisfeldern, gutmütigen Wasserbüffeln, farbenfrohen Tempeln und Pagoden und lassen Sie sich verzaubern vom smaragdgrünen südchinesischen Meer und den unglaublichen Formationen der Tropfsteinhöhlen.

Erkunden Sie in Zentralvietnam die beeindruckenden Bauwerke der vietnamesischen Kaiser sowie die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehörende historische Stadt Hội An und im Süden Vietnams das weitläufige Wasserlabyrinth des Mekong Deltas.

Angebot merken

Reisetyp / Reisedauer

Geführte Gruppen-Steckentour 15 Tage / 14 Nächte
Min. 10 Teilnehmer / Max. 20 Teilnehmer

Start / Ziel

Hanoi / Hồ Chí Minh City

Reisetermine

28.10. - 11.11.2018

11.11. - 25.11.2018

18.11. - 02.12.2018

25.11. - 09.12.2018

17.03. - 31.03.2019

31.03. - 14.04.2019

14.04. - 28.04.2019

27.10. - 10.11.2019

03.11. - 17.11.2019

10.11. - 24.11.2019

17.11. - 01.12.2019

24.11. - 08.12.2019

Reiseroute

gesamt ca. 212 km

täglich ∅ 20 km

Streckencharakteristik

Im Vergleich zu unseren Reisen am Mittelmeer stellt diese Radtour eher geringere Anforderungen an die Reiseteilnehmer. Die hügeligsten Etappen sind die auf Trà Bản und die längere Radtour auf Cát Bà. Alle anderen Radtouren sind ohne nennenswerte Steigungen.

Die Schwierigkeit der Radtouren in Vietnam ergibt sich in erster Linie durch die ungewohnten klimatischen Bedingungen. Diesen können Sie sich jedoch leicht anpassen, indem Sie sich genug Zeit nehmen, für ausreichenden Sonnenschutz sorgen und ausreichend trinken.

Level

Level 2Level 2
Rad & SchiffreisenRad & Schiffreisen
Reiseroute
ab 2.790,00 €
Jetzt Buchen

Konfigurator

Datum
04.11.2018 - 18.11.2018
Reisezeitraum

Bitte wählen Sie einen Reisezeitraum:

OK
September 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
November 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dezember 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Januar 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Februar 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
März 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
April 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Juni 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Juli 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
August 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Zimmer / Verpflegung
Gesamtpreis 5.580,00 €
pro Person 2.790,00 €

1. Tag Hanoi – individuelle Anreise

Am Flughafen Hanoi erwartet Sie unser Transferbus, der Sie zum Hotel im Herzen der Altstadt bringt. Trotz seiner drei Millionen Einwohnerr ist Hanois traditioneller Charme allgegenwärtig. Das
historische Altstadt-Viertel gilt als eines der am besten erhaltenen in ganz Südostasien. Bei einem ersten Spaziergang in den bunten, lebhaften Straßen lassen Sie das asiatische Flair auf sich wirken. Am späten Nachmittag treffen sich alle Gäste im Hotel. Beim gemeinsamen Abendessen und dem Besuch des berühmten Wasserpuppentheaters - einer traditionellen vietnamesischen Kunstform - und dem gemeinsamen Abendessen lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen. Übernachtung im Hotel in Hanoi.

2. Tag Hanoi – Ninh Binh (Van Long) – Hoa Lu – Tam Coc, ca. 22 +10 km

Nach dem Frühstück steht schon der Bus bereit, der Sie in die ländliche Provinz Ninh Binh
bringt. Von hier startet Ihre erste Radtour entlang leuchtend grüner Reisfelder nach Hoa Lu, der einstigen Hauptstadt Vietnams. Nach Besichtigung der faszinierenden Stätte mit ihren gut erhaltenen Relikten vergangener Dynastien setzen Sie Ihre Radtour fort. Diese führt Sie durch Vietnams spektakulärste Landschaft hindurch. Unterwegs versäumen Sie es nicht in dem beschaulichen Dorf Tran An einen Stopp einzulegen und die lokalen Speisen der Landbevölkerung zu probieren. Nach dem Mittagessen fahren Sie die letzten Kilometer bis Tam Coc, wo Sie eine traditionelle Ruderbootsfahrt in ein malerisch gelegenes Tal unternehmen. Den heutigen Tag beschließen Sie mit der Besichtigung eines Vogelschutzreservates, in dem sich abends der Heimflug hunderter Vögel beobachten lässt. Übernachtung im Hotel in Tam Coc.

3. Tag TamCoc – Ha Long Bucht

Nach dem Frühstück bringt Sie der Bus in ca. 4 h in die Ha Long Bucht. Hier gehen Sie an Bord Ihrer Dschunke. Mit dem Verlassen des Hafens begeben Sie sich auf eine erste Schiffspassage entlang der eindrucksvollen Inselwelt der Ha Long Bucht mit ihren bizarren Felsformationen und genießen das Mittagessen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine kleine Kayaktour mit ein wenig Glück, können Sie ein paar wilde Affen beim Spiel beobachten. Falls Sie mögen, erklimmen Sie den höchsten Punkt von Ti Top Island und lassen den Blick über die Ha Long Bucht schweifen. Oder besuchen Sie eine der zahlreichen Höhlen, die sich im Laufe der Jahrtausende in der Halong Bucht gebildet haben. Lassen Sie sich beim Anblick der vielen Stalagmiten und Stalagtiten ins Staunen versetzen. Die Nacht verbringen Sie vor Anker.

4. Tag Insel Trà Bản – Bai Tu Long Bucht, ca. 25 km

Nach einem frühen Frühstück wechseln Sie von Ihrer schwimmenden Unterkunft auf ein privates Tragflügelboot, das Sie auf die vom Tourismus gänzlich unberührten Insel Tra Ban bringt. Erhalten Sie Einblick in das noch ursprüngliche, traditionelle Leben der Inselbewohner. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Begegnen Sie den für Vietnam so typischen Wasserbüffel und kommen vielleicht sogar mit einigen Bauern ins Gespräch, die in den kleinen Dörfern am Wegesrand leben und ihre Felder bewirtschaften. Das Mittagessen nehmen Sie unterwegs in Form eines Picknicks ein. Am Nachmittag bringt Sie das Boot wieder zurück zum Pier, wo Ihre Dschunke auf Sie wartet. Eine entspannende Überfahrt durch die Inselwelt der ruhigen Bai Tu Long Bucht runden den ereignisreichen Tag ab. Lassen Sie den Abend bei einem Cocktail oder Glas Wein unter freiem Sternenhimmel ausklingen. Die Nacht verbringen Sie vor Anker.

5. Tag Bai Tu Long Bucht & Lan Ha Bucht – Kajakfahrt

Noch am Morgen nehmen Sie Abschied von Ihrer Dschunke und steigen mit Ihrem Gepäck in ein kleineres Ausflugs-Boot um. Mit diesem geht es weiter in die Lan Ha Bucht, wo Sie eine erste Unterweisung im Führen eines Zweier-Kajaks bekommen. Sobald Sie sich mit Ihrem Tandempartner sicher fühlen, unternehmen Sie eine geführte Tour durch die lagunenartige Insellandschaft. Mit etwas Glück können Sie Affen beobachten, die auf den steilen Felsen mit üppiger Vegetation leben und manchmal sogar bis ans Ufer kommen. Das heutige Ziel ist ein wahrer Traumstrand, an dem Sie auch Ihr Mittagessen einnehmen werden. Nach einer ausgiebigen Badepause im smaragdgrünen Meer fahren Sie entlang schwimmender Dörfer zur Insel Cát Bà, der nächsten Station Ihrer Reise. Ein kurzer Transfer bringt Sie zu Ihrem schönen Resort, in dem Sie den Tag am hoteleigenen Pool oder Strand ausklingen lassen können.

6. Tag Cát Bà Insel – Việt Hải, ca. 20 km

Frühmorgens Transfer zu einem kleinen Anleger und einstündige Bootsfahrt zu einem kleinen Steg. Von dort radeln Sie durch den Nationalpark der Insel zu einem einsam gelegenen Dorf der Việt Hải Minderheit. Von hier aus begeben sich zu Fuß auf eine geführte Wanderung durch einen unter Naturschutz stehenden Primär-Urwald, wo die wilde, unberührte Pflanzenwelt Sie in den Bann ziehen wird. Ziel ist einer der höchsten Berge der Insel, der Ihnen bei klarem Wetter einen großartigen Ausblick über die Hạ Long Bucht und die gesamte Insel bietet. Nach der Wanderung radeln Sie zurück zum Schiff, das Sie wieder nach Cát Bà Stadt transferiert. Übernachtung im Hotel auf Cát Bà.

7. Tag Cát Bà Insel – Hải Phòng – Hội An

Nach dem frühen Frühstück checken Sie aus und nehmen Sie das Schnellboot nach Hải Phòng, von wo Sie Ihr Bus zum nahe gelegenen Flughafen transferiert. Noch am Vormittag geht Ihr Flug nach Đà Nẵng. Von dort sind es noch wenige Kilometer mit dem Transferbus zu Ihrem Resort in Hoi Han. Hier können Sie sich im flussnahen Palmengarten des Hotels von der Anreise erholen, bevor Sie sich auf eine erste Erkundungstour durch die malerische Altstadt Hoi Ans mit seinen holzverkleideten Häusern, der überdachten Japanischen Brücke und dem lebhaften Markt begeben. Übernachtung im Hotel in Hội An.

8. Tag Hội An – Rundfahrt, ca. 20 km

Heute haben Sie die Gelegenheit, einen Einblick in den Alltag und die Arbeit der einheimischen Bauern zu erhalten. Am Morgen fahren Sie mit den Rädern nach Tra Que, einem beschaulichen kleinen Dorf am Stadtrand Hội Ans. Der Name des Ortes leitet sich von einem süßlichen Gemüse ab, mit dem die Einheimischen gerne ihre Speisen würzen: hieraus entwickelte sich schließlich eine ganz neue und spezielle Art von Spezialitäten. Ihre Gastgeber werden mit Ihnen zusammen das Mittagessen zubereiten und Ihnen die Verwendung dieser speziellen Gemüsesorte näher bringen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Ein entspannter Badenachmittag am weißen Cửa Đại Strand bieten sich an. Abends können Sie nochmals die einmalige Atmosphäre in der Laternen geschmückten Altstadt genießen.

9. Tag Hội An – Tra Que – Hội An, ca. 17 km

Nach dem Frühstück checken Sie aus dem Hotel aus und begeben sich mit dem Fahrrad auf den Weg in Richtung der alten Kaiserstadt Hue. Unterwegs sammelt Sie der Transferbus wieder ein und bringt Sie über den Wolkenpass, der die Wetterscheide zwischen Nord- und Südvietnam bildet. Nach einem kurzen Zwischenstopp inkl. Mittagessen am Lăng Cô Beach besteht die Möglichkeit wieder aufs Fahrrad zu steigen und entlang der wunderschönen Küste und von Kokospalmen gesäumten Wege bis zum Thuan An Strand zu radeln. Entscheiden Sie selbst wie viele Kilometer Sie mit dem Rad und wie viele Kilometer Sie mit dem Bus zurücklegen wollen. Bei entsprechendem Wetter lohnt sich eine kurze Abkühlung im Meer, ehe Sie der Bus in das kulturelle Zentrum Vietnams bringt. Nach dem Check-In im Hotel steht Ihnen der Abend zur freien Verfügung.Übernachtung im Hotel in Hue

10. Tag Kaiserstadt Huế, ca. 23 km

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der alten Kaiserstadt Huế, die reizvoll zwischen Hügeln und Reisfeldern an einer Biegung des Parfümflusses liegt. Hier schlägt das spirituelle Herz Vietnams in mehr als 300 Tempeln und Pagoden. Besuchen Sie die weitläufige Zitadelle mit der „Verbotenen Purpurnen Stadt“, die einst den Kaisern der Nguyen-Dynastie vorbehalten war, sowie die Thien Mu-Pagode, die Wiege des Buddhismus in Vietnam. Nach dem späten Mittagessen begeben Sie sich zurück ins Hotel, um sich für die am Nachmittag anstehende Radtour vorzubereiten. Nun heißt es raus aus der Stadt und eintauchen in das ländliche Leben um Hue herum. Durch Bambushaine und kleine Dörfer geht es bis zur überdachten Brücke von Thanh Toan. Entlang kleiner Kanäle und Reisfelder unternehmen Sie eine Tour, die Ihnen einen intensiven Einblick in das Leben der Bewohner außerhalb der Stadt gewährt. Nach einem Tag voller kultureller und landschaftlicher Eindrücke genießen Sie Ihren freien Abend. Übernachtung im Hotel in Huế.

11. Tag Huế – Hồ Chí Minh City – Mekong Delta, ca. 20 km

Nach dem Frühstück Flug nach Hồ Chí Minh City mit anschließendem Transfer nach Mỹ Tho, dem Tor zum Delta, wo Sie auf Ihrem Schiff einchecken, das Sie in einer kurzweiligen Fahrt zunächst entlang des Mekong Richtung Cái Bè bringt. Unterwegs können Sie die üppig wachsende Natur des Deltas und die Einblicke in das eng mit dem Fluss verbundene Leben der Einheimischen genießen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine erste Radtour im Delta und erkunden eine der zahlreichen von Kanälen und Nebenarmen des Mekong umgebenen Inseln. Nutzen Sie die Gelegenheit exotische Früchte zu probieren und verschiedenste einheimische Handarbeiten zu bestaunen. Im Anschluss bringt Sie ihre Dschunke in der Abenddämmerung noch ein ganzes Stück näher nach Cái Bè, wo Sie vor Anker die Nacht verbringen werden.

12. Tag Mekong Delta: Cái Bè – Inseln Vĩnh Long & Traon, ca. 30 km

Nach dem Frühstück setzen Sie zur Vĩnh Long Insel über, die Sie anschließend auf palmenbeschatteten Wegen per Rad umrunden. Weiter geht es mit dem Schiff zur Traon Insel, wo Sie noch einmal die Gelegenheit haben, mit dem Fahrrad auf Entdeckungstour zu gehen. Später genießen Sie die hervorragende Küche an Bord und die wunderbare Abendstimmung im Wasserlabyrinth des Mekong Deltas. Übernachtung an Bord.

13. Tag Cần Thơ – Hồ Chí Minh City – Schiffstour

Während des Frühstücks bringt Sie das Schiff nach Cần Thơ. Der sich anschließende Besuch des größten schwimmenden Wochenmarktes der Region gestattet einen weiteren Einblick in die hiesige Kultur. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Fotoapparat griffbereit haben, bevor Sie sich von der exotischen Atmosphäre der vielen bunten Stände gefangen nehmen lassen. Die folgende Überfahrt komplettiert Ihren Besuch. Nach dem Mittagessen an Bord der Cochinchine checken Sie aus und werden nach Hồ Chí Minh City zurück transferiert. Übernachtung im Hotel in Hồ Chí Minh City.

14. Tag Hồ Chí Minh City – Stadtrundfahrt

Hồ Chí Minh City, das ehemalige Saigon, ist die Boomtown und das moderne Zentrum Vietnams. Auf einer geführten Stadtrundfahrt lernen Sie in der rasant wachsenden Millionenstadt das Rathaus, die atemberaubende, aus massivem Backstein gebaute Kathedrale Notre Dame, das von der Architektur der Renaissance beeinflusste Hauptpostamt und weitere wichtige Monumente der Stadtgeschichte kennen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Gelegenheit, letzte Mitbringsel zu erstehen und in das bunte Treiben auf dem Bến Thành Markt einzutauchen. Bei einem gemeinsamen Abendessen nehmen Sie Abschied von Ihren Mitreisenden und den Reiseleitern. Übernachtung im Hotel in Hồ Chí Minh City.

15. Tag Hồ Chí Minh City – individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen oder Sie verlängern Ihren Aufenthalt in Vietnam oder Siem Reap.

  • 14 Übernachtungen, davon
  • 5 Übernachtungen auf komfortablen Schiffen in klimatisierten Doppelkabinen mit Dusche / WC
  • 9 Übernachtungen in sehr guten Hotels ab 3***
  • Bettwäsche & Handtücher
  • 14x Frühstück
  • 13x Mittagessen
  • 9x Abendessen
  • Inlandsflüge lt. Tourverlauf
  • deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung
  • Geführte Radtouren, Wanderungen und Kajaktouren lt. Programm
  • Leihräder (je nach Zielgebiet unterschiedlich)
  • Alle örtlichen Führungen, Stadtrundfahrten und Eintritte in Nationalparks, Museen etc.
  • bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Flughafentransfers am An- & Abreisetag
  • 7-Tage-Service-Hotline

  • Flugbuchung auf Anfrage möglich
  • Radversicherung zahlbar vorort 10,00 € / Tourenrad

Le Cochinchine (Premium)

Im Mekong-Delta kreuzen Sie an Bord der Cochinchine, eines der größten und modernsten Schiffe dieser Region, dessen äußere Gestalt sich an den traditionellen Reisbarken des berühmten Flussdeltas im Süden Vietnams orientiert. Die Fahrt des 27 m langen und 6,50 m breiten, komfortablen Holzschiffs beschützen die auf den Bug gemalten, wachsamen dunkle Augen auf rotem Grund. Der großräumige, holzgetäfelte Salon wird dreimal täglich zum Speisesaal mit wunderschön gedeckten Tischen. Zu jeder Kabine gehört ein gefliestes Bad mit Dusche und WC. Natürlich gibt es auch ein großes Sonnendeck mit gepolsterten Liegestühlen – wohl der beste Platz, um das lebhafte Treiben in den vielen Armen des Mekong-Deltas hautnah mitzuerleben.

Die Kabinen der Cochinchine
Das Schiff verfügt über 10 vollständig mit Holz vertäfelte Doppelkabinen mit französischen oder zwei separaten Betten. Die Kabinen sind klimatisiert und mit großen Fenstern ausgestattet. So ist es ein besonderes Erlebnis, während draußen brütende Hitze herrscht gemütlich im Bett zu liegen und das Leben auf dem Mekong gemächlich an sich vorbei ziehen zu lassen.

Der Salon der Cochinchine
Der getäfelte Salon der Cochinchine ist mit zwei großen Esstischen ausgestattet, an denen genug Platz ist, um bequem die Mahlzeiten einzunehmen. Die Besonderheit des Salons besteht darin, dass sich ein Großteil der Außenwände zur Seite schieben lassen, so dass aus dem Salon praktisch ein Esszimmer an der frischen Luft wird. Dies ermöglicht Ihnen, auch während der Mahlzeiten hautnah am abwechslungsreichen Leben im Flussdelta teilzuhaben.

Der Außenbereich der Cochinchine
Es geht nichts über einen Sundowner während die Sonne hinter den Palmen des Mekong langsam versinkt und es gibt wohl keinen schöneren Ort, um diesen einzunehmen als das Sonnendeck der Cochinchine mit seinen bequemen gepolsterten Sonnenliegen.

Genießen und Enstpannen an Bord der Cochinchine
Wenige Schiffsfahrten sind so interessant und abwechslungsreich wie die Überfahrten auf dem Mekong. Seien es schwimmende Märkte, riesige Plantagen oder einfach das pulsierenden Leben: alles findet sich in unmittelbarer Nähe Ihres Schiffes und es bieten sich immer wieder neue interessante Szenarien. Lassen Sie sich von der Faszination des Flusses gefangen nehmen und genießen Sie diese beeindruckenden Stunden.

Vietnam Dschunke

In majestätischem Weiß bahnen sich die zahlreichen Dschunken ihren Weg durch die felsige Märchenwelt der Hạlong-Bucht. Wie stille Schatten gleiten Sie lautlos durch den Morgendunst. Es fällt leicht, sich auf den Dschunken wie zu Hause zu fühlen: edel eingerichtet, Tische, die zu jeder Mahlzeit liebevoll gedeckt sind und die gefalteten Stoffservietten sind stets ein Kunstwerk.
Ihr Schiff verfügt über 11 Gästekabinen, deren ganz im Kolonialstil gehaltene Einrichtung fernöstliches Flair verbreitet. Alle Kabinen sind mit individuell regulierbaren Klimaanlagen ausgestattet und befinden sich auf dem Zwischendeck. Jederzeit einen schönen Ausblick garantieren die großen Fenster der Kabinen. Zu jeder Kabine gehört ein Bad mit Dusche und WC. Auf dem großzügigen Sonnendeck stehen Ihnen Liegestühle zur Verfügung. Dort können Sie sich wunderbar entspannen, während das Schiff durch die faszinierende Inselwelt kreuzt und hoch über Ihren Köpfen Vietnams rote Fahne mit dem gelben Stern weht.

Die Kabinen der Vietnam Dschunken
Die Kabinen der Vietnam Dschunken sind klimatisiert und befinden sich alle über Deck. Große Fenster geben den Blick auf die atemberaubende Landschaft der Halong-Bucht frei. Die Einrichtung ist komfortabel und meist im Kolonialstil gehalten. Alle Kabinen verfügen entweder über zwei getrennte Betten oder ein französisches Bett. Zu jeder Kabine gehört ein eigenes Badezimmer mit Dusche und WC.

Der Salon der Vietnam Dschunken
Auch die Salons der Dschunken erinnern in ihrem Einrichtungsstil an längst vergangene Kolonialzeiten.
Geschmackvolle Korbstühle oder Mobiliar aus edlem Holz sorgen für ein gediegenes Ambiente während der Mahlzeiten. An der Bar erhalten Sie gekühlte Getränke.

Der Außenbereich der Vietnam-Dschunken
Auf dem Oberdeck der Vietnam-Dschunken stehen Liegestühle zur Verfügung, auf denen sich die Schiffspassagen durch die spektakuläre Halong-Bucht wunderbar genießen lassen.

Genießen und Enstpannen an Bord der Vietnam-Dschunken
Genießen Sie den hervorragenden Service, den Sie durch die stets freundliche vietnamesische Crew auf Ihrer Dschunke erhalten. Nirgendwo wird Essen mit so viel Liebe und Phantasie serviert wie in Vietnam und neben dem geschmacklichen Genuß wird hier auch ein besonderer Wert auf den optischen Genuß gelegt: so werden aus Karotten Schwäne aus Lauch Blumen und jede Mahlzeit bietet ein neues Highlight. Die Überfahrten durch die bizarre Felsenwelt werden Ihnen noch lange im Gedächtnis bleiben. Lassen Sie diese Schönheit entspannt auf einem Liegestuhl liegend auf sich wirken.