Radreise & MTB Los Pueblos Blancos

Die weißen Dörfer zwischen Ronda und der Atlantikküste bei Cadiz

Zwischen den Provinzen Malaga und Cadiz treffen Sie auf eine malerische Landschaft mit einsamen Bergen und idyllischen Tälern. Dies ist die Region der Pueblos Blancos, der Weißen Dörfer, mit der typisch andalusischen Architektur. Mit dieser Radreise folgen Sie historischen Kulturrouten Andalusiens. Aus der touristisch noch wenig erschlossenen Serrania de Ronda fahren Sie immer leicht bergab bis an die Atlantikküste.

Die Weißen Dörfer reihen sich wie Perlen entlang Ihrer Route. Arriate, Setenil de las Bodegas, Torre Alhaquime, Olvera sind einige dieser unverwechselbaren Dörfer. Verbunden sind sie durch die Via Verde, eine zum Radweg umfunktionierte historische Bahntrasse.

So gelangen Sie bis in die Region Cadiz, die bei Spaniern sehr beliebt Urlaubsregion am Atlantik. Ihre Reise klingt stimmungsvoll aus in der wunderschönen Küstenstadt Puerto de Santa Maria am südlichen Ende des Sherry-Dreiecks.

Angebot merken

Reisetyp / Reisedauer

Individuelle Streckentour 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel

Ronda / El Puerto de Santa Marí­a

Reisetermine

Anreise ganzjährig täglich außer Juli & August

Mindesteilnehmerzahl 2

Reiseroute

gesamt ca. 220 km

täglich ∅ 45 km

Streckencharakteristik

Die Route ist leicht zu fahren, Sie radeln ganz entspannt in meist einfachem Gelände auf Naturradwegen und wenig befahrenen Nebenstraßen.

Level

Level 1Level 1
RadreisenRadreisen
Reiseroute
ab 760,00 €
Jetzt Buchen

Termine | Preise | Onlinebuchung

7 Übernachtungen

8 Tage
ab 760,00 €

Konfigurator

Datum
13.11.2017 - 20.11.2017
Reisezeitraum

Bitte wählen Sie einen Reisezeitraum:

OK
Juli 17
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
August 17
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
September 17
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 17
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
November 17
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dezember 17
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Januar 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Februar 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
März 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
direkt buchbar auf Anfrage buchbar Buchungsstop
Zimmer / Verpflegung
Gesamtpreis 1.520,00 €
pro Person 760,00 €
Jetzt Buchen

Weitere Leistungen

Preis pro Person
Leih-Mountainbike
150,00 €
Leih-Satteltaschen (2)
40,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.

1. Tag Ronda – individuelle Anreise

Unter den Weißen Dörfern zählt Ronda zu den größten. Berühmt ist die Stadt für ihre Rolle bei der Entwicklung des Stierkampfes. Besonders schön ist die auf einem Hochplateau gelegene, maurisch geprägte Altstadt La Ciudad. Eindrucksvoll sind die Brücken, welche alte und neue Stadtteile über die ca. 100 m tiefe Schlucht des Rio Guadalevin miteinander verbinden.

2. Tag Ronda – Rundtour, ca. 20 km

Entdecken Sie Ronda und die wundervolle Umgebung per Rad. Fahren Sie zu dem kleinen Dorf Benaoján. Am Cueva de Gato haben Sie die Möglichkeit ein kleines Picknick zu machen. Vom Bahnhof Benaoján nehmen Sie den Zug zurück nach Ronda.

3. Tag Ronda – Olvera, ca. 40 km

Sie verlassen Ronda in nördliche Richtung. Setenil de la Bodegas ist das erste Weiße Dorf. Der Ort überrascht mit seiner Architektur, da viele Häuser in steile Felswände gebaut sind. Sehenswert die maurische Burgruine, die gotische Pfarrkirche (15. Jh) und das Rathaus (16. Jh). Der Fluß Trejo bringt Sie zu Ihrem Tagesziel Olvera. Der idyllischer Ort umschließt die alte Burg und die erhöht liegende Pfarrkirche (12. Jh).

4. Tag Olvera – Puerto Serrano, ca. 40 km

Von Olvera folgen Sie auf ca. 36 km einer zu einem Radweg umgebauten Bahntrasse (Via Verde). Sie passieren das Naturreservat Penon de Zaframagón, in dem eine der größten Geier-Kolonien Europas beheimatet ist. Das Besondere der Via Verde auf diesem Abschnitt sind die vielen Tunnel (bis zu 30), die bis zu 1 km lang sind und für Radler automatisch beleuchtet werden. Der Rio Puerto Serrano begleitet Sie durch Sonnenblumenfelder nach Villamartin. Sie übernachten stilvoll in der ehemaligen Bahnstation.

5. Tag Puerto Serrano – Arcos de la Frontera, ca. 40 km

Auf schmalen Feldwegen fahren Sie durch eine malerische, sanft hüglige Landschaft mit vielen Sonnenblumen. In Bronos am gleichnamigen Stausee legen Sie sicher eine Rast ein und probieren den Wein der Region. Ihr Weg führt Sie entlang eines Kanals zum nächsten Stausee und weiter bis nach Arcos de la Frontera. Es ist der Hauptort der Weißen Dörfer mit Palästen des 15.-18 .Jh und dem Castillo aus dem 11. Jh.

6. Tag Arcos de la Frontera – Jerez, ca. 50 km

Nach dem Frühstück fahren Sie durch eine wundervolle typisch Andalusische Landschaft. Es geht durch malerische Dörfer wie Junta de los Ríos und La Barca de la Florida. Unsere Route führt Sie ins Centrum von Jerez. Die Stadt ist bekannt für ihren Sherry und Sie sollten es nicht versäumen, eine der vielen Sherry-Bodegas zu besuchen. In Jerez befindet sich auch die weltbekannte Königlich-Andalusische Reitschule. 2-3 Mal pro Woche wird in der Reitschule das Ballett der Pferde gezeigt.

7. Tag Jerez – El Puerto de Santa Marí­a, ca. 30 km

Die letzte Route ist eine kurze und z.T. sehr flache Strecke zur Bahía de Cádiz. Sie radeln durch die ausgedehnten Weinflelder, von denen die Trauben für den berühmten Brandy und Sherry geerntet werden. In der Bucht von Cadiz fahren vorbei an Sümpfen, Salz-Becken und mediterranen Kiefernwäldern bis zu einem Strand mit feinstem Sand. Sie haben noch genügend Zeit, durch El Puerto de Santa María zu bummeln oder vielleicht fahren Sie auch nach Cádiz und entdecken diese faszinierende Stadt. Genießen Sie die Strände und Promenaden, den Wein, die Tapas und die Meersefrüchte!

8. Tag El Puerto de Santa María – individuelle Abreise oder Verlängerung

  • Übernachtungen in ausgewählten Hotels der 2**- 3***- Niveau
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • bestens ausgearbeitete Routenführung
  • ausführliche Reiseunterlagen – Detailkarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten
  • 7-Tage-Service-Hotline

  • Flugbuchung auf Anfrage möglich