Masurische Seen

Radreisen zwischen Naturidyll & Geschichte

Masuren heißt Natur wie aus einem alten Bilderbuch: schwarze Wälder, sanfte Hügel und verträumte Dörfer. Tausende größere und kleinere Seen glitzern wie Juwelen inmitten ausgedehnter Wälder. Zweifellos ist die Masurische Seenplatte eine der schönsten Landschaften Polens. Ein Naturparadies für weiße Störche. Hier schwimmen in den Seen Aale, Hechte, Barsche und durch die Wälder streichen noch Wölfe, Luchse, Marderhunde, Wisente und Polnische Pferde, die so genannten Tarpane.

Die friedvolle Ruhe in riesigen Urwäldern und Naturparks, weite Heideflächen, kristallklare Flüsse und Seen sowie jahrhundertjährige Alleen prägen die Landschaft. Der Umweltschutz und die umweltfreundliche Entwicklung haben hier Priorität. Es wurden bisher fünf Landschaftsparks und zahlreiche Naturreservate in dieser Region gegründet.

Das Masurenland zählt zu recht als Grüne Lunge Polens zu einer der schönsten Radwander-Regionen Europas. Die Radtour ist die attraktivste und aktivste Form der Erholung. Dank unserem Angebot können unsere Gäste die herzliche Gastfreundschaft der hier wohnenden Menschen kennen lernen. Mit uns entdecken Sie für sich den Zauber Masurens mit seinen geheimnisvollen Ecken.

Angebot merken

Reisetyp / Reisedauer

Individuelle Rundtour 9 Tage / 8 Nächte

Start / Ziel

Warschau

Reisetermine

Anreise jeden Samstag

12.05. - 22.09.18

Reiseroute

gesamt ca. 295 km

täglich ∅ 45 km

Streckencharakteristik

Leichte Tour in meist flachem bis hügeligem Gelände. Gefahren wird vorwiegend auf wenig befahrenen Nebenstraßen und Naturwegen.

Level

Level 2Level 2
RadreisenRadreisen
Reiseroute
ab 630,00 €
Jetzt Buchen

Masurische Seen

9 Tage
20 mögliche Termine
ab 630,00 €
Preise & Termine anzeigen

Konfigurator

Datum.
30.06.2018 - 08.07.2018
Reisezeitraum

Bitte wählen Sie einen Reisezeitraum:

OK
November 17
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dezember 17
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Januar 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Februar 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
März 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
April 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Juni 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Juli 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
August 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
September 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Zimmer / Verpflegung.
Gesamtpreis 1.260,00 €
pro Person 630,00 €

Weitere Leistungen

Preis pro Person
Leih-Elektrorad Nicht an jedem Termin verfügbar
180,00 €
Leih-Tourenrad (27-Gang) Nicht an jedem Termin verfügbar
60,00 €
Leih-Tourenrad (7-Gang) Nicht an jedem Termin verfügbar
60,00 €
Transfer eigenes Rad ab Warschau Nicht an jedem Termin verfügbar
15,00 €
Besichtigungspaket Nicht an jedem Termin verfügbar
35,00 €
Zusatzübernachtungen
Preis pro Person
Zusatznacht p.P. DZ Warschau Nicht an jedem Termin verfügbar
70,00 €
Zusatznacht EZ Warschau Nicht an jedem Termin verfügbar
90,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.

1. Tag Warschau – individuelle Anreise

Warschau ist ein bisschen wie ein Wunder - trotz der Kriegszerstörungen im 20. Jh erleben wir die Altstadt als ein eindrucksvolles Ensemble historischer Stilepochen, mit Gebäuden der Gotik, dem Barock, dem Rokoko, der Renaissance, dem Klassizismus. Warschaus Altstadt trägt daher zu Recht den Titel als UNESCO-Weltkulturerbe. Sternförmig verlaufen die Straßen vom Marktplatz zu historischen Wallanlagen, zur Johanneskathedrale, zur Jesuitenkirche und zur Warschauer Neustadt. Die Ufer der Weichsel verleihen dem Stadtzentrum noch einmal eine ganz besonder Note.

2. Tag Warschau – Kleinort – Krutyń, ca. 15 km

Nach dem Frühstück haben Sie die Möglichkeit zu einer Stadtrundfahrt, u.a. durch die Altstadt, den Lazienki Park und das lebendige Zentrum. Um 12.00 Uhr startet der Bustransfer nach Masuren (ca. 200 km/ 4 h). Erster Stopp in Masuren ist ein malerisches Plätzchen inmitten der Johannesburger Heide, am Geburtshaus von Ernst Wiechert. Mit diesem ersten Eindruck vom indyllischen Masuren radeln Sie die 15 km bis Krutyń.

3. Tag Krutyń – Rundfahrt Johannisburger Wald, ca . 50 km

Mit dem Rad durchstreifen Sie die Puszcza Piska / Johannisburger Heide, das größte Waldgebiet in Masuren mit dichten Fichten- und Kiefernwäldern. Zum großen Wildbestand zählen Hirsche, Elche, Rehe, Wildschweine, Hasen und Füchse. Das Örtchen Ruciane ist perfekt für Ihre Mittagspause. Von hier geht es weiter in malerischer Landschaft und durch masurische Dörfer bis nach Wojnowo/Eckertsdorf. Das Dorf wurde von den russischen Altgläubigen gegründet und Sie können das 1847 erbaute Kloster mit Kirche und Wohnhäusern gleich am Ufer des Drusensee besichtigen. Auf der Rückfahrt nach Krutyń besuchen Sie den Marion Dönhoff Salon.

4. Tag Krutyń – Nikolaiken, ca. 40 km / per Kajak ca. 6 km

Am Vormittag können Sie sich für eine Kajaktour auf dem bekanntesten und schönsten Naturfluss Masurens, der Kruttina, entscheiden. Sie erleben einen der schönsten Streckenabschnitte dieser Reise: reines Wasser, in dem sich die Landschaft ungetrübt spiegelt, es gibt Fische und Vögel, vor allem viele Eisvögel. Naturfreunde sind von diesem Gebiet immer wieder begeistert. Am Nachmittag radeln Sie durch den Masurischen Landschaftspark nach Nikolaiken. Der Masurische Landschaftspark ist mit seinen einsamen Wäldern, Moorlandschaften und weiten Seen eine Perle des ehemaligen Ostpreußen. Auf guten Waldwegen und schmalen Straβen gelangen Sie zu einer wissenschaftlichen Station, wo Bieber und kleine polnische Pferde, die sogenannten Tarpane, gehalten werden. Danach setzen Sie mit einer Fähre über und fahren weiter nach Nikolaiken.

5. Tag Nikolaiken – Rundfahrt im Venedig Masurens, ca. 45 km

Die heutige Fahrradtour führt entlang der Masurischen Seen rund um Nikolaiken. An malerischen Dörfern und den Masurischen Kanälen vorbei radeln Sie zum Luknajno See, an dem sich ein sehr bekanntes Naturschutzgebiet der Wildschwäne befindet. Entspannen Sie am Nachmittag in Nikolaiken bei einem Stadtbummel mit Kaffeepause.

6. Tag Nikolaiken – Rastenburg, ca. 50 km

Nach dem Frühstück fahren Sie am Rheiner See entlang in Richtung Ryn/Rhein. Unterwegs können Sie das Masurische Museum besuchen oder hier nur eine Kaffee- & Kuchenpause einlegen. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Nakomiady/ Eichmedien. Tagesfinale ist in Rastenburg. Das Städtchen ist bekannt für die 1940 errichtete Wolfschanze, aber auch für seine Burg Rastenburg und seine Pferdezucht.

7. Tag Rastenburg – Wolfschanze – Steinort, ca. 35 km

Für die Gestaltung des Vormittags haben Sie 2 Optionen: den Stadtbummel mit dem Pastor der evangelischen Kirche Rastenburg und die Besichtigung der Wolfsschanze - dem ehemaligen Lagezentrum und Hauptquartier der Wehrmacht in Ostpreußen. Per Rad geht es dann weiter entlang der großen Masurischen Seen bis nach Steinort. Im hiesigen Schloß erfahren Sie alles über die Geschichte und das Schicksal der Familie Lehndorff, denen einstigen Egentümern von Schloss und Park. Am Nachmittag können Sie auf einer Schiffffahrt das Naturschutzgebiet der Kormoraneninsel erkunden. Nur wenige Kilometer sind es bis Giżycko/Lötzen. Hier startet der Bustransfer nach Mrągowo/Sensburg (ca. 40 km).

8. Tag Sensburg – Rundfahrt Heilige Linde, ca. 60 km

Vormittags radeln wir nach Swieta Lipka / Heilige Linde. Hier können Sie die wunderschöne Barock- und Walfahrtskirche besichtigen, an einer Führung teilnehmen und einem Orgelkonzert lauschen. Danach radeln Sie zur alten, masurischen Stadt Reszel/Rössel, wo Sie die mächtige Burg besichtigen. Am Nachmittag geht es weiter durch die masurische Seenplatte nach Sensburg.

9. Tag Transfer Sensburg – Warschau – individuelle Abreise oder Verlängerung

Recht frϋh am Morgen startet der Bustransfer nach Warschau/Warszawa, Ankunft gegen 11.30 Uhr.

  • 8x Übernachtung in ausgewählten Hotels mit 5*****, 3*** & 3***- Niveau
  • 8x Frühstücksbüffet oder erweitertes Frühstück
  • 7x Halbpension mit 2-3-Gänge Abendessen, ohne Warschau
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • alle Bustransfers lt. Programm
  • Stadtbesichtigung Warschau
  • Schifffahrt zur Kormoraninsel
  • Sorgfältige ausgearbeitete Routenführung
  • ausführliche Reiseunterlagen – Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, Restaurantempfehlungen
  • 7-Tage-Service-Hotline

  • Flugbuchung auf Anfrage möglich
  • Besichtigungsprogramm buchbar (Kajak-Paddeltour auf der Kruttina, Besichtigung Wallfahrtskirche Heilige Linde, Besichtigung der Wolfsschanze)
  • Mindesteilnehmer 2