Polen

Auf dem Weichsel-Radweg von Krakau nach Warschau

Die Weichsel, die Königin der polnischen Flüsse und der längste Fluss Polens, verbindet die historischen Städte Krakau, Warschau und Danzig. Sie durchquert ganz Polen von den Beskiden im Süden bis nach Danzig im Norden und bildet eine Landschaft, die derart nirgendwo in Europa anzutreffen ist. Sie ist ein Naturfluss, dessen Verlauf kaum geregelt wurde, so kann man noch die Entstehung von Inseln und das Auswaschen der Ufer beobachten.

Für viele Tiere ist sie Heimat, die seltenen Fischotter und zahlreiche Biber und Bisamratten kann man am Flusslauf beobachten. Aber den größten Reichtum des Flusses bilden seine Vögel – hier trifft man sowohl die meisten Arten, als auch seltene und vom Aussterben bedrohte Vogelarten.

Auf dieser Radreise entdecken Sie den südlichen Abschnitt der Weichsel, von Krakau bis Warschau.

Angebot merken

Reisetyp / Reisedauer

Halbgeführte Streckentour 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel

Krakau / Warschau

Reisetermine

26.05. - 02.06.2018

09.06. - 16.06.2018

23.06. - 30.06.2018

07.07. - 14.07.2018

21.07. - 28.072018

04.08. - 11.08.2018

18.08. - 25.08.2018

01.09. - 08.09.2018

Reiseroute

gesamt ca. 250 km

täglich ∅ 40 km

Streckencharakteristik

Eine Radreise durch flaches, selten etwas hügeliges Gelände. Sie radeln meist fernab der Hauptstraßen auf malerischen zumeist asphaltierten Seitenstraßen, etappenweise auf Deichen an der Weichsel entlang.

Level

Level 1Level 1
RadreisenRadreisen
Reiseroute
ab 710,00 €
Jetzt Buchen

Konfigurator

Datum
04.08.2018 - 11.08.2018
Reisezeitraum

Bitte wählen Sie einen Reisezeitraum:

OK
Mai 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Juni 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Juli 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
August 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
September 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
November 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dezember 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Zimmer / Verpflegung
Gesamtpreis 1.420,00 €
pro Person 710,00 €

Weitere Leistungen

Preis pro Person
Leih-Tourenrad (7-Gang) Nicht an jedem Termin verfügbar
60,00 €
Leih-Elektrorad Nicht an jedem Termin verfügbar
160,00 €
Stadtführung Warschau an Tag 7 Nicht an jedem Termin verfügbar
20,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.

1. Tag Krakau – individuelle Anreise

Nach dem Einchecken in Ihrem Hotel steht Ihnen der Nachmittag/Abend zur freien Verfügung. Auf einem Stadtrundgang können Sie sich auf Ihre Radreise an der Weichsel einstimmen. Entdecken Sie historische Gebäude, wie das Königsschloss und den modernen Kulturpalast. Auf 114 m Höhe befindet sich eine Aussichtsplattform, von welcher Sie einen herrlichen Blick über die Stadt haben.

2. Tag Krakau Stadtführung– Niepołomice – Nowe Brzesko, ca. 25 km

Nach dem Frühstück findet ein Informationsgespräch statt, währenddessen Sie auch Ihre Reiseunterlagen erhalten. Danach brechen Sie auf zu einer etwa 3-stündigen Stadtführung durch die historische Altstadt mit ihrer charakteristischen Lauten-Form und sammeln erste Eindrücke. Start ist am riesigen, ca. 40.000m2 großen Marktplatz, einem der schönsten Plätze Europas, der von restaurierten Patrizierhäusern, dem Rathausturm und der kleinen romanischen Kirche St. Adalbert umrahmt wird. Das Wahrzeichen Krakaus sind die Tuchhallen, die sogenannten Sukiennice, in der Platzmitte sowie die berühmte gotische Marienkirche, von deren Turm täglich das Turmlied gespielt wird. Im Inneren der Marienkirche befindet sich das schönste Kleinod der Kirchen in Krakau: der Marienaltar von Veit Stoss. Fakultative Mittagspause und ein kurzer Transfer nach Niepołomice. Am Nachmittag eine Radtour durch den Niepolomice Urwald nach Nowe Brzesko. Abendessen und Übernachtung im 3* Hotel in Nowe Brzesko an der Weichsel.

3. Tag Nowe Brzesko – Zalipie – Baranów Sandomierski, ca. 50 km

Nach dem Frühstück führt die Route weiter an der Weichsel entlang von Nowe Brzesko nach Zalipie. Die letzten Kilometer radeln Sie durch kleine schöne Dörfer bis Zalipie. Anschließend bringt Sie der Begleitbus nach Baranów Sandomierski. Das Schloβ von Baranów ist ein Baudenkmal der Weltklasse, ihm diente die Krakauer Wawelburg zum Vorbild. Abendessen im Schloss und Übernachtung im 3* Hotel in der Nähe vom Schloss Baranów (im Schlosskomplex)

4. Tag Baranów Sandomierski – Sandomierz, ca. 35 km

Nach dem Frühstück haben Sie noch etwas Zeit die Gegend um das Schloss zu erkunden, bevor Sie weiter entlang der Weichsel nach Sandomierz radeln. Am Nachmittag fakultative Besichtigung der Stadt Sandomierz, einer der ältesten Städte Polens. Sandomierz ist wie Rom auf 7 Hügeln gelegen. Zunächst geht es durch die Altstadt und danach zur Attraktion von Sandomierz, den unterirdischen Korridoren und Räumen. Abendessen und Übernachtung in Sandomierz im 3* Hotel.

5. Tag Sandomierz – Józefów/Piotrawin, ca. 60 km

Nach dem Frühstück radeln Sie durch kleine Dörfer an der Weichsel nach Annopol. Auf Ihrem Weg können Sie interessante Naturbeobachtungen in den Natur- und Vogelschutzgebieten machen, wo Sie einen kleinen Zwischenstopp zur Erholung einlegen. Am Nachmittag geht es weiter mit dem Rad durch Wiesen und Felder nach Józefów bzw. Piotrawin. Ihr heutiges Hotel liegt direkt an der Weichsel. Abendessen und Übernachtung im Palast in Piotrawin bzw. im landestypischen Hotel in Józefów.

6. Tag Józefów/Piotrawin – Kazimierz Dolny an der Weichsel, ca. 35 km

Die heutige Etappe führt Sie nach Kazimierz Dolny. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit zu einer Stadtführung in Kazimierz (fakultativ) Im 17. und 18. Jahrhundert war Kazimierz ein wichtiger Weichselhafen für die Ausfuhr des polnischen Korns. Die vielen Speicher werden nach wie vor benutzt, heute jedoch meist als Pensionen oder Hotels. Kazimierz ist ein ehemaliges Stetl – jüdisches Städtchen. Abendessen und Übernachtung in einem gemütlichen Hotel in Kazimierz Dolny.

7. Tag Kazimierz Dolny – Warschau/ Warszawa, ca. 45 km

Ein Bustransfer bringt Sie nach dem Frühstück nach Czersk. Von hier fahren Sie mit dem Rad weiter nach Gora Kalwaria. Am Nachmittag radeln Sie die letzte Strecke Ihrer Radreise entlang der Weichsel nach Warschau, in hr heutiges Hotel in Altstadtnähe. Fakultativ: ein einstündiger Stadtbummel mit Führung durch die lebendige Altstadt und Abschiedsabendessen in einem schönen Restaurant in der Altstadt. Übernachtung im 4* Hotel in Warschau.

8. Tag Warschau – individuelle Abreise

Nach dem Frühstück individuelle Heimreise.

  • 7x Übernachtung in ausgewählten landestypischen Hotels mit 3***- 4****-Niveau
  • 7x Frühstücksbüffet oder erweitertes Frühstück
  • 7x Abendessen
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Stadtführung in Krakau am 2. Tag
  • Besichtigung und Eintritt der Marienkirche in Krakau
  • Bustransfers laut Programm
  • Detailliertes Kartenmaterial & Routenbeschreibungen mit GPS-Tracks
  • 7-Tage-Service-Hotline

  • Flugbuchung auf Anfrage möglich

Wichtige Hinweise
Das Treffen mit Ihrem Reiseleiter findet nach dem Frühstück am 2. Tag in Ihrem Hotel in Krakau statt, die genaue Zeit wird Ihnen bei Buchung noch bekanntgegeben. Während des Treffens erhalten Sie die detaillierten Karten und ausführliche, aktuelle Etappenbeschreibungen für Ihre Touren. Ihre Radwanderung ist als eine halbgeführte Radtour ausgeschrieben, das bedeutet, dass sich der Reiseleiter während Ihrer Radtouren immer mit Kleinbus und Radanhänger in Ihrer Nähe befindet. Er wird nach dem Frühstück Ihr Gepäck zum nächsten Zielhotel transportieren und unterwegs organisatorische Dinge erledigen. Sollte ein Problem während Ihrer Tour auftauchen, so ist er immer telefonisch erreichbar, die Notfallnummer erhalten Sie vorort. Der Reiseleiter kennt sich in der Region sehr gut aus und spricht deutsch bzw. englisch.

Die Durchführung der Reise ist bei Buchung von insgesamt mindestens 4 Teilnehmern garantiert!