Rennradreise Gardenroute Südafrika

Südafrikas Klassikerroute von Port Elizabeth nach Kapstadt

Die Gardenroute gehört zu den schönsten touristischen Highlights Südafrikas. Sie verbindet die zwei wundervolle Metropolen Porth Elizabeth und Kapstadt und verläuft entlang der Südküsten des Kontinents. Unsere Routen führen Sie an die weißen Stränden des Indischen Ozeans, durch immergrüne Urwälder, in die karge Karoo Steppe, durch die wilde Einsamkeit der Swartberge und in die Weingebiete des Kaps. Bergpässe, einsame Schluchten, atemberaubende Küsten und das alles erleben Sie auf sehr guten ausgebauten Straßen mit europäischem Standard.

Es ist eine ideale Radreise für ambitionierte Rennradler, die im euroäischen Winter unter optimalen Voraussetzungen trainieren und gleichzeitig die überwältigende Schönheit der westlichen Kapprovinz kennenlernen möchten. Von November bis März ist es in Südafrika Sommer und das heißt, besonders für die westliche Kapprovinz, Radfahren bei viel Sonne und sommerlichen Temperaturen. Unser Begleitfahrzeug befördert Ihr Gepäck, fährt Wasser und Bananen und sorgt für entspannte Radetappen. Wir übernachten in ausgewählten Gästehäusern, Lodges und Hotels, wo wir uns in persönlicher und gemütlicher Atmosphäre verwöhnen lassen.

Das bekannte Radrennen Cape Town Cycle Tour rund um die Kap-Halbinsel mit mehr als 35.000 Teilnehmern findet jedes Jahr am zweiten Wochenende im März statt und eignet sich hervorragend als abschließender Höhepunkt dieser Rennradreise!

Angebot merken

Reisetyp / Reisedauer

Geführte Gruppentour 12 Tage / 11 Nächte

Start / Ziel

Port Elizabeth / Kapstadt

Reisetermine

06.11.2017 - 17.10.2017

29.01.2018 - 09.02.2018

12.02.2018 - 23.02.2018

01.03.2018 - 12.03.2018

12.11.2018 - 23.11.2018

8 -20 Teilnehmer

Sondertermine, auch für Kleingruppen ab 2 Gästen, auf Anfrage

Reiseroute

gesamt ca. 945 km / ca. 7.950 hm

täglich Ø ca. 105 km bei ca. 880 hm

Streckencharakteristik

Eine gute Grundkondition ist für diese Reise erforderlich. Die Route führt ausschliesslich über Teerstraßen. Es geht über mehrere Bergpässe mit bis zu 650 m Höhenunterschied. Ein Begleitfahrzeug ist immer dabei. So vielseitig wie unsere Reiseroute ist auch das Klima: Die Temperaturen in der kleinen Karoo können tagsüber bis 32 °C klettern, an der Küste kann es dagegen mit 15-25 °C manchmal recht kühl werden.

Level

Level 4Level 4
Rennrad ReisenRennrad Reisen
Reiseroute
ab 1.995,00 €
Jetzt Buchen

Rennradreise Gardenroute Südafrika

12 Tage
4 mögliche Termine
ab 1.995,00 €
Preise & Termine anzeigen

Konfigurator

Datum.
29.01.2018 - 09.02.2018
Reisezeitraum

Bitte wählen Sie einen Reisezeitraum:

OK
November 17
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dezember 17
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Januar 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Februar 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
März 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
April 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Juni 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Juli 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
August 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
September 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Zimmer / Verpflegung.
Gesamtpreis 3.990,00 €
pro Person 1.995,00 €

Weitere Leistungen

Preis pro Person
Leih-Rennrad Nicht an jedem Termin verfügbar
300,00 €
Cape Town Cycle Tour Radrennen 11.03.18 Nicht an jedem Termin verfügbar
75,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.

1. Tag Port Elizabeth – individuelle Anreise

Ihr Reiseleiter begrüßt Sie am Port Elizabeth International Airport. Ein kurzer Transfer bringt Sie zu unserem ausgewählten 3***-Hotel mit Pool und Meerblick. Hier können Sie sich auf die nächsten Tage einstimmen, Ihre Räder komplettieren und die Friendly City am Indischen Ozean besichtigen.

2. Tag Safari im Addo Elephant Nationalpark – Tsitsikamma, ca. 70 km, ca. 400 hm

Etwa ein Stunde dauert der Transfer zur Jeep-Safari im Addo Elephant Nationalpark, dem zweitgrößten Nationalpark Südafrikas. Außer den beliebten Dickhäutern begegnen Ihnen hier Zebras, Löwen, Büffel, Strauße, Schildkröten, Warzenschweine und Blessböcke. Der Transfer nach Humansdorp dauert etwa 2 Stunden und bringt Sie direkt an die Gardenroute. Die erste Radetappe verläuft auf ruhigen Nebenstraßen am Rande der Tsitsikamma Bergkette. Übernachtung in einer charmanten 3***-Lodge.

3. Tag Tsitsikamma Nationalpark – Plettenberg Bay, ca. 100 km, ca. 950 hm

Per Rad fahren wir in den Tsitsikamma Nationalpark und es git einen kurzen Stopp an den 3 Hängebrücken am Stormsriver. Meist sind hier Klippschliefer zu sehen. Eine kurze, steile Auffahrt bringt uns zurück auf das Küstenplateau, von dem es dann bergab in das Urwaldtal des Bloukrans geht. Hier bietet sich ein beeindruckender Blick auf die Bloukrans Bridge, die höchste Brücke Afrikas. Von der Brücke sind die welthöchsten Bungee-Jumps möglich. Unser Stopp im Nature Valley führt Sie zu einem der schönsten Strände Südafrikas. Über ein Plateau erreichen wir den Badeort Plettenberg Bay und von hier bringt uns ein Transfer nach George am Fusse der Outeniqua Berge zu unserem gemütlichen 4****-Guest House.

4. Tag Hartenbos – Oudtshoorn, ca. 140 km, ca. 1.600 hm

Es wartet ein recht anspruchsvoller Tag auf uns. Ein kurzer Transfer bringt uns nach Hartenbos. Eine 7%-ige Steigung führt auf den Robinson Pass, auf 860 m.ü.n. Unterwegs haben wir immer wieder traumhafte Ausblicke auf die Küste des Indischen Ozeans. Innerhalb weniger Kilometer ändert sich die Landschaft von immergrüner Küste zu trockener Weite der Halbwüste Kleine Karoo. Die Strecke in die Straußenstadt Oudtshoorn führt an vielen Straußen- und Ziegenfarmen vorbei. Ihr Blick richtet sich aber meist auf die Silhouette der ca. 2.000m hohen Swartberge. Die Strecke führt durch die Schoemans Schlucht zu den bekannten Kango Tropfsteinhöhlen. Untergebracht sind wir in Oudtshoorn ist in einem stilvollen, historischen 4****-Guest House. Wir sind eingeladen zu einem Braai, dem traditionellen südafrikanischen Grillabend.

5. Tag Oudtshoorn – Ladismith, ca. 110 km, ca. 1.150 hm

Wir starten mit einer Tour auf unserer Straußenfarm und haben Einblick in die Zucht dieses kuriosen Vogels. Weiter geht es auf ebener Strecke nach Calitzdorp, ein für seine guten Portweine bekannter Ort. Nach einem Stopp fahren wir über den Gamkafluss hinauf zum Huisriver Pass auf 655 m.ü.n. An fruchtbaren Obstplantagen und Weinfarmen vorbei fahren wir bis nach Ladismith, das von dem 2.050 m hohen Towerkop überragt wird. Ein gemütliches und etwas einfacheres Guest Hous in der Ortsmitte erwartet uns.

6. Tag Ladismith – Montagu, ca. 140 km, ca. 1.250 hm

Am Morgen sind wir recht flott unterwegs auf einsamen Straßen durch die Halbwüste Kleine Karoo. Wir genießen eine traumhafte, etwa 100 km weite Fernsichten. Im dem Obstdorf Barrydale legen wir einen wohlverdienten Stopp ein, bevor es auf den 750 m.ü.n. gelegen Tradouw Pass geht. Eine herrlich lange Abfahrten führt in das Weinstädtchen Montagu. Der Ort ist bekannt für seine heißen Quellen und wir übernachten ganz in der Nähe in einem charaktervollen 4****-Hotel. Ein Besuch der Hot Springs lohnt sich und ist eine Wohltat für müde Radler Waden.

7. Tag Montagu – Ruhetag

Nach den recht anspruchsvollen Tagen gönnen wir uns heute etwas Ruhe. In und um Montagu gibt es viele Ausflugsmöglichkeiten: Wandern im Bloupont Gebirge, Fahrt mit Traktor und Anhänger auf den 1.400 m hohen Papageikop, Golf, Weinprobe oder Museumbesuch, oder eine Tour zum südlichsten Punkt Afrikas, dem Cape Agulhas, oder einfach nur relaxen. Für unermütliche Biker empfiehlt sich eine Tour zum Burgers Pass.

8. Tag Montagu – Bonnivale – Robertson, ca. 125 km, ca. 800 hm

Landschaftlich ist heute für reichlich Abwechslung gesorgt. Nachdem wir die urige Kogmanns Schlucht durchfahren haben, geht es durch ausgedehnte Weinfelder und vorbei an vielen Weinfarmen. Über Bonnivale und einen Abstecher nach McGregor erreichen wir unser komfortables 4***-Guest House in Robertson.

9. Tag Robertson – Worcester – Wellington, ca. 100 km, ca. 600 hm

Der Tag beginn mit einer auf einer angenehm flachen Strecke nach Worcester, am Fuße des 2.300 m hohen Hex River Mountain. Unser Stopp in einem Glasbläser-Café ist sehr interessant. Unsere Route führt uns entlang des Bree River in die idyllische Bainskloof Schlucht. Die 400 m Höhenunterschied bis zur Passhöhe sind ein Genuss. Unser Blick folgt staunend den steilen Felswänden und bewundert die prachtvolle Vielfalt des Kap-Fynbos. Mit herrlichen Ausblicken in die Weite des Kap-Weinlands erreichen wir nach einer langen Abfahrt die Weinstadt Wellington. Wir übernachten in einem Weingut in 4****-Chalets.

10. Tag Kleinmond – Gordon´s Bay – Transfer Kapstadt, ca. 50 km, ca. 400 hm

Ein Transfer bringt uns nach Kleinmond am Atlantischen Ozean. In der leicht hügeligen Landschaft fahren wir eine sehr reizvolle Route am Fuße des Kogel Berg Massives nach Gordon´s Bay. In der etwa 40 km breiten False Bay kann man mit etwas Glück Wale und Kap-Ohrenrobben sehen. Mit unserem Rad fahren wir ins Herz von Kapstadt, in eine der am schönsten gelegenen Städte der Welt. Wir beziehen ein komfortables 4****-Hotel, unweit vom Meer und der Waterfront. Eine Erkundungstour zu Fuß macht uns mit den Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt bekannt: Paradeplatz, Burg, Stadthalle, Greenmarket Square, Parlamentgarten, Natur – und Kunsthistorisches Museum sowie Malaien Viertel. Die Meeresküche in Kapstadt ist hervorragend: Hummer und Langusten sind Spezialitäten und erschwinglich dazu.

11. Tag Rundfahrt am Kap der Guten Hoffnung, ca. 110 km, ca. 800 hm

Ein kurzer Transfer bringt uns auf die Ostseite der Kap Halbinsel. Wir fahren auf der Küstenstraße zur Pinguinkolonie Boulders und weiter zum Kap der Guten Hoffnung. Auf der anderen Seite der Kaphalbinsel geht es wieder zurück nach Kapstadt. Die Küstenstraße über Chapman’s Peak und Hout Bay gilt als eine der atemberaubendsten Strecken in Südafrika. Sie sind Teil des jährlichen und sehr populären Cape Town Cycle Tour Radrennen mit über 35.000 Teilnehmern aus aller Welt statt. Gäste der Märzreise können gegen eine Startgebühr am Rennen teilnehmen.

12. Tag Kapstadt – Flughafentransfer und individuelle Abreise

Bis zum Transfer zum Kapstädter Flughafen ist Zeit zur freien Verfügung. Je nach Abflugzeit kann man mit der Seilbahn auf den Tafelberg fahren und die grandiose Aussicht auf die Stadt genießen, oder das Gefängnis auf Robben Island besuchen und sich Nelson Mandelas Gefängniszelle ansehen. Unsere abwechslungsreiche Rennradreise endet am Kapstädter Flughafen.

  • 11 Übernachtungen in ausgewählten Hotels, Guest Houses, Lodges 4****, 2x 3***, 1x 2**
  • 11x Frühstück
  • deutsch-/ englischsprachige Reiseleitung
  • Eintrittsgelder für alle aufgeführten Aktivitäten
  • Alle Transfers lt. Programm im klimatisierten Van / Kleinbus
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • 2x Flughafentransfer
  • bestens ausgearbeitete Routenführung

  • Flugbuchung auf Anfrage möglich