Wanderreise Kapstadt - Windhoek

Naturschauspiel im südlichen Afrika - Wanderreise zwischen Südafrika und Namibia

Im südlichen Afrika finden sich einzigartige und vielfältige Naturschauspiele. Mit unserer Wanderreise von Kapstadt nach Windhoek entdecken wir die Schönheiten der Atlantikküste, bizarre Bergwelten und eindrucksvolle Canyon, ausgedehnt Wüstenregionen, die höchsten Dünen der Welt und paddeln auf dem Wüstenfluß Oranje.

Für bleibende Erinnerungen sorgen die zahlreichen Kontraste dieser Reise. Hier die quirligen und kulturell sehr interessanten Hauptstädte Südafrikas und Namibias, dazwischen unendlich erscheinende Landschaft mit einer unberührten Natur, fernab jeglicher Zivilisation. Aus der fruchtbaren Weinregion um Kapstadt geht es durch eindrucksvolle Bergformationen in die Wüstenregionen Namibias. Unvergesslich sind auch die Nächte unter freiem Himmel in der ältesten Wüsten der Welt. Danach erreichen wir wieder fruchtbare, wildreiche Regionen und bewundern die einzigartige Tierwelt des afrikanischen Kontinents.

Lassen Sie sich verzaubern von einer wundervollen, unverwechselbaren Region. Für die Annehmlichkeiten inmitten diesen vielfältigen Naturerlebnissen sorgen unsere Crew incl. unserer deutsch- / englischsprachigen Reiseleitung, der vollklimatisierte Begleitbus und die sorgfältig ausgewählten Übernachtungen in 3*** & 4****- Guest Houses und Lodges.

Angebot merken

Reisetyp / Reisedauer

Geführte Gruppentour 19 Tage / 18 Nächte

Start / Ziel

Kapstadt / Windhoek

Reisetermine

17.04.2017 - 05.05.2017

10.07.2017 - 28.07.2017

31.07.2017 - 18.08.2017

04.09.2017 - 22.09.2017

16.10.2017 - 03.11 2017

Teilnehmer 6-15

Sondertermine, auch für Kleingruppen ab 2 Gästen, auf Anfrage

Reiseroute

gesamt 12 Wanderungen / tägliche Gehzeit 1-6 h

Streckencharakteristik

Unsere Wanderrouten verlaufen auf Singel Trails und Pisten und erfordern eine mittlere Kondition mit normaler Trittsicherheit. Ihr Tagesrucksack enthält Proviant und Wasserflasche getragen. Außerhalb Kapstadts herrscht Trockenzeit. Am Tage ist es angenehm warm bis 28 °C, nachts m.u. empfindlich kalt mit temperaturen nahe dem Gefriepunkt.

Level

Level 4Level 4
WanderreisenWanderreisen
Reiseroute

Diese Reise ist zur Zeit nicht online buchbar.
Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Anfrage in die Buchungszentrale unter contact@bike-touring.de

1. Tag Kapstadt individuelle Anreise & Stadtbesichtigung

In Kapstadt begrüßt Sie Ihr Reisleiter am Flughafen und bringt Sie zu unserem 3***-Gästehaus am Fuße des Tafelbergs. Auf einem Stadtrundgang zeigen wir Ihnen gerne die Sehenswürdigkeiten der Stadt wie das Kasteel de Goede Hoop, den Parlamentsgarten, den Greenmarket Square oder das Quartier Bo-Kaap (Malaienviertel). Am Abend genießen Sie im Africa Café regionale Spezialitäten und afrikanische Kultur. Das Restaurant befindet sich in der Long Street, einer populären Flaniermeile.

2. Tag Kap der Guten Hoffnung, Gehzeit c. 4 h, ca. 200 hm, Fahrzeit ca. 2 h

Mit unserem Van fahren wir nach Simonstown auf der Kaphalbinsel und besuchen hier eine große Pinguinkolonie. Anschließend geht es weiter zum UNESCO-Weltnaturerbe Table Mountain Nationalpark, der sich von der Waterfront in Kapstadt bis zum „Cape of Good Hope“ erstreckt. Wandernd erreichen wir das Thomas T. Tucker Schiffswrack an der wilden Atlantikküste und gelangen zum Sirkelsvlei durch artenreiche Fynbosvegetation. Das Picknick am Meer haben wir uns verdient und am Nachmittag erreichen wir das Kap der Guten Hoffnung. Unterwegs sehen wir mit etwas Glück Elenantilopen, Buntböcke, Paviane und Strauße. Zum Kap Punkt oberhalb der felsigen Küste dauert die Wanderung ca 1 h. Zurück nach Kapstadt geht es wieder per Van über den spektakulären Chapmans Peak Drive.

3. Tag Tafelberg-Nationalpark, Gehzeit ca. 6 h, ca. 1.000 hm, Fahrzeit ca. 0,5 h

In Kapstadt besuchen wir zunächst den berühmten botanischen Garten Kirstenbosch. Hier starten wir unsere Wanderung auf den Tafelberg und zum höchsten Punkt des Nationalparks auf 1.087 m. Schachtelhalme, Protea, Erika, fleischfressender Sonnentau u.v.m. sind zu sehen. Nach der Ankunft auf dem Plateau beitet sich ein herrlicher Blick auf Kapstadt. Der Abstieg vom Tafelberg hinab nach Kapstadt erfolgt auf der Seite zum Atlantik.

4. Tag Südafrikas größte Weinbauregion & Cedarberge, Gehzeit ca. 1 h, ca. 100 hm, Fahrzeit ca. 4 h

Von Kapstadt fahren wir mit unserem Van nach Stellenbosch, dem Zentrum des südafrikanischen Weinbaus. Ein Stadtrundgang vermittelt viele Eindrücke des Lebens zur Zeit der Ostindien-Kompanie im 17. Jh. Nach dem Lunch probieren Sie den regionalen Wein auf einem Weingut bevor es per Van in die Wildnis der Cedarberge geht. Das Naturreservat ist ein einmaliges Wandergebiet und gehört seit 2004 zum UNESCO-Weltnaturerbe. Übernachtet wird auf einer Farm, in großzügigen 3***-Chalets.

5. Tag Wolfbergbogen / Wolfberg Arch, Gehzeit ca. 7 h, ca. 900 hm, Fahrzeit ca. 2 h

Ziel der heutigen einsamen Wanderung ist der “Wolfberg Arch”, ein riesiges, freistehendes Felsentor. Die von Sonne, Regen und Wind geformten Sandsteine lassen der Phantasie freien Lauf. Um den beeindrucken Felsbogen zu erreichen, gibt es einen recht abenteuerlichen Weg durch schmale Felsspalten und eine leichtere Variante.

6. Tag Felszeichnungen der KhoiSan, Gehzeit ca. 2 h, ca. 50 hm, Fahrzeit 7 h

Am Morgen wandern wir von unserer Farm zu den gut erhaltenen, mehrere hundert Jahre alten Felszeichnungen der KhoiSan und zur Staatsaal Höhle. Dies ist eine besonders eindrucksvolle rote Sandsteinformation, deren orangefarbenes Gestein im Morgenlicht zu glühen scheint. Mit unserem Van fahren wir durch das Namaqualand nach Springbok. Von Anfang August bis Mitte September blühen hier unheimlich zahlreich die Wildblumen. Wir übernachten in einem komfortablen 4****- Guest House.

7. Tag Kanuausflug auf dem Gariepfluß / Oranjefluß, Paddelzeit ca. 3 h, Fahrzeit ca. 4 h

Ein kurzer Transfer bringt uns über die Grenze ins benachbarte Namibia. Auf dem ruhig dahin fließenden Gariep- oder Oranjefluß sind wir ca. 3 h ganz entspannt mit dem Kanu unterwegs. Beeindruckend ist der Kontrast des schmalen grünen Ufersaums zu den kargen, aufragenden Felsen im direkten Umland. Mit etwas Glück sind Klipschliefer zu sehen. Paddelerfahrung ist nicht notwendig. Auf Wunsch gibt es auch ein Alternativprogramm, z.B. eine Fahrt ins Gondwana Naturschutzgebiet. In einer sehr schönen 3***-Lodge übernachten wir zwei Mal.

8. Tag Fishriver Canyon & Gondwana Naturreservat, Gehzeit ca. 4 h, ca, 500 hm, Fahrzeit ca. 0,5 h

Am Vormittag unternehmen wir eine etwa zweistündige Wanderung am Rand des Fish River Canyons. Unterwegs bieten sich wunderschöne Ausblicke, speziell vom Hobas Viewpoint, in den zweitgrößten Canyon der Welt. Am Nachmittag wandern wir von unserer Lodge auf einem Rundweg durch das Gondwana Naturreservat.

9. Tag Köcherbäume und der Spielplatz der Giganten, Gehzeit ca 1 h, ca. 50hm, Fahrzeit ca. 7 h

Mit unserem Van fahren wir nach Keetmanshoop und gelangen in den Köcherbaumwald. Dieser Wald hat ca. 250 Köcherbäume und ist bereits seit 1955 ein nationales Denkmal Namibias. Köcherbäume sind Aloen und wachsen auf felsigem Boden in den Halbwüsten der Region. Auf einem Rundwanderweg erkunden wir die bizarren Felslandschaften Spielplatz der Giganten. Das sind aufgetürmte Dolerit-Felsen aus ca. 170 Mio-Jahren altem Basaltgestein. Weiter geht die Fahrt mit unserem Van nach Mariental und Maltahöhe zu einer schönen 3***-Lodge am Fuß der Tsarisberge.

10. Tag Die höchsten Dünen der Welt, Gehzeit ca. 2h, ca. 200 hm, Fahrzeit ca. 5 h

Bei Sonnenaufgang leuchten die Dünen von Sossusvlei in fantastischem Rot. Auf versteckten Pfaden erleben wir eine interessante Wanderung durch die höchsten Dünen der Welt. Danach fahren wir weiter zu einer Gästefarm und starten von hier zu einem einmaligen Abenteuer. Mit einem Ranger wandern wir 2.5 Tage durch die Namib-Wüst, die älteste Wüste der Welt. Unser Bett ist bereits gemacht auf Liegen direkt unter dem Sternenhimmel. Das Abendessen genießen wir an einer mit weißen Tischdecken stilvoll gedeckten Tafel. Dusche und Toilette sind für uns in der Natur aufgebaut. Der Transport des Hauptgepäcks gehört zum Service, getragen wird nur ein Tagesrucksack.

11. Tag Wanderung durch die Namibwüste, Gehzeit ca. 6 h, ca. 400 hm

Auch in der Einsamkeit der Wüste gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Mal sind es nützliche Pflanzen, dann wieder die besondere Tierwelt mit Käfern und andere Insekten, mit Spießböcke und Straußen. Die Einzigartigkeit der Landschaft und die unglaubliche Weite des Naukluft Nationalparkes erleben Sie wunderbar intensiv. Eine weitere Nacht verbringen wir in der Natur in einem neuen Camp unter dem weiten Sternenhimmel Namibias.

12. Tag Am Rande der Namibwüste, Gehzeit ca. 3 h, ca. 200 hm, Fahrzeit ca. 2 h

Von unserem Camp wandern wir ca. 3 h am Rande der Namibwüste zurück zur Gästefarm des Tag 10. Unsere Gastgeber stellen Ihnen ihre Farm vor, mit ganz besonders viel Herzblut ihre interessanten Umweltschutzprojekte. Von hier führt uns unsere Reise entlang der Naukluftberge zu einer gemütlichen 3***-Lodge. Zum Sonnenuntergang lohnt hier ein Spaziergang zu einigen riesigen Webervogelnestern.

13. Tag Kuiseb Canyon & Flamingos, Fahrzeit ca. 3 h

Via Sesriem und den Wendekreis des Steinbocks fahren wir mit unserm Van durch recht karge Landschaft nach Swakopmund. Unterwegs halten wir im Kuiseb Canyon und an der planktonreichen Lagune von Walvis Bay, in der große und kleine Flamingos leben. Wir übernachten im nahegelegenen Swakopmund in einem 2**-Hotel. Der Nachmittag lädt zu einem Stadtbummeln ein. Ein Besuch in der Kristallgalerie und im Stadtmuseum lohnt sich.

14. Tag Namibias Kolonialgeschichte & Namibias Wahrzeichen, Gehzeit ca. 2 h, ca. 200 hm, Fahrzeit ca. 2 h

Der heute Vormittag steht zur freien Verfügung. Auf einem Rundgang durch Swakopmund treffen Sie auf die Zeugen der deutschen Kolonialgeschichte wie den Leuchtturm (Wahrzeichen der Stadt), den alten Bahnhof (1901), das alte Gefängnis, das alte Amtsgericht und das Hohenzollernhaus. Am Nachmittag fahren wir zum Wahrzeichen Namibias, der Spitzkoppe. Unsere Wanderoute führt zunächst zum Buschmans Paradise. Auf einer Felswand sind hier zahlreiche Felszeichnungen der KhoiSan zu sehen. Sie geben Einblicke in die Kultur der Naturvölker der KhoiSan. Für zwei Nächte übernachten wir auf einer 2**-Gästefarm.

15. Tag Höhlen, Felszeichnungen & Granitformationen, Gehzeit ca. 4 h, ca. 300 hm,

Am Morgen wandern wir zur Bull’s Party und ihren eindrucksvollen Granitformationen. Besonders sehenswert ist der Elefantenkopf. In der Phillip’s Höhle läßt sich die berühmte Felszeichnung des weißen Elefanten bewundern. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Man kann noch eine bis zu 3-stündige Wanderung auf der wildreichen Farm unternehmen oder am Pool entspannen. Abends genießen wir die Sicht über die Erongo Ebene mit einem leckeren Sundowner.

16. Tag Safari im Etosha Nationalpark, Fahrzeit ca. 5 h

Per Van erreichen wir den Etosha-Nationalpark. Auf einem ca. 1.000 m.ü.n.gelegenen Plateaus bildet hier der Boden eines ehemaligen Sees die einzigartige Etosha Pfanne, die zu einem speziellen Feuchtgebiet gehört. Mit etwas Glück treffen wir hier auf die „Großen 4“ sowie Geparden, Schakale, Giraffen, Steppenzebras und Springböcke. Für zwei Nächte sind wir in 3***-Chalets im Okaukuejo Camp, mitten im Nationalpark. Abends kommen oft Spitzmaulnashörner zum Wasserloch des Camps.

17. Tag Jeep-Safari im Etosha Nationalpark

Heute ist ein Tag zum Staunen,Fotographieren und Filmen. Den gesamten Tag verbringen wir Etosha-Nationalpark auf Safari im offenen Geländewagen. Die Tier- und Pflanzenwelt des Nationalparks bilden eine atemberaubende Kulisse für faszinierende Bilder und unvergessliche Erlebnisse.

18. Tag Windhoek-Transfer, Fahrzeit ca. 5 h

Nach einer weiteren Safari-Fahrt im Nationalpark fahren wir mit unserem Van via Okahandja nach Windhoek. Die blühende Stadt ist auch der geofgraphische Mittelpunkt Namibias. Die letzte Nacht unserer Rundreise verbringen wir in einem stilvollen 3***-Guest House.

19. Tag Windhoek - individuelle Abreise

Nach dem Frühstück gibt es noch einmal die Möglichkeit zu einem Einkaufsbummel in Windhoek. Mit dem Transfer zum Flughafen endet eine wundervolle Wanderreise.

  • 18 Übernachtungen in ausgewählten Hotels, Guest Houses und im Camp, davon:
  • 16x Übernachtung in 2**-4****-Guest Houses / Lodges
  • 2x Übernachtung auf Feldbetten unter freiem Himmel
  • 18x Frühstück
  • 1x Mittagessen
  • 11x Abendessen
  • deutsch-/ englischsprachige Reiseleitung
  • Alle Eintritte der aufgeführten Besichtigungsprogramme
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Alle Transfers im klimatisierten Van / Kleinbus
  • bestens ausgearbeitete Routenführung
  • ausführliche Reiseunterlagen – Reiseführer Südafrika

  • Flugbuchung auf Anfrage möglich