Wanderreise Kretas Südwesten

Küstenwanderung

Unendliche Ausblicke auf das Libysche Meer begleiten die Wanderung entlang Europas eindrucksvollster Küste. Ein Gebiet unberührter Natur mit 2.000 Meter hohen Bergen, die steil in das Libysche Meer fallen. Dunkelblaues Wasser unter einem klaren blauen Himmel und zahlreiche Möglichkeiten an einsamen Stränden zu baden.

Entlang der mit blühenden Oleanderbüschen bewachsenen Irini-Schlucht unternehmen Sie den Aufstieg zur Omalos-Hochebene, wo Sie übernachten werden. Am frühen Morgen, bevor größere Gruppen eintreffen, wandern Sie entlang der weltberühmten Samaria-Schlucht bergab zur Küste.

Am Wasser entlang gehen Sie weiter in Richtung Osten, bis zum romantischsten Dorf Kretas: das idyllische Loutro, welches nur zu Fuß oder im Boot erreichbar ist. Griechische „Mezes“ erwarten Sie auf einer der Terrassen am Meer. Während der letzten Wanderung dieser Reise, erkunden Sie die erstaunliche Aradena-Schlucht - eine anstrengende Wanderung, aber eine die Sie nie vergessen werden.

Angebot merken

Reisetyp / Reisedauer

Individuelle Streckentour 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel

Paleochora / Loutro

Reisetermine

Anreise täglich vom 01.04. - 23.10.2017

Reiseroute

gesamt ca. 85 km

tägliche Gehzeit ∅ 5,5 h

Streckencharakteristik

Die Wanderungen erfolgen meist auf unbefestigten Wander- und Bergwegen. Eine gute Grundkondition sollte vorhanden sein. Kletterkenntnisse sind nicht notwendig.

Level

Level 3Level 3
WanderreisenWanderreisen
Reiseroute

Diese Reise ist zur Zeit nicht online buchbar.
Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Anfrage in die Buchungszentrale unter contact@bike-touring.de

1. Tag Paleochora/Kreta – Individuelle Anreise

Ankunft in Paleochora mit dem Taxi (dieses kann im Voraus arrangiert werden) oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln von den Flughäfen in Chania oder Heraklion. Von Chania aus dauert die Fahrt mit dem Taxi ca. 1,5 Stunden; von Heraklion sind es mit dem Taxi ca. 3,5 Stunden. In Abhängigkeit von Ihrem Flug haben Sie Zeit für einen ersten Spaziergang durch das schöne Küstendorf Paleochora, das mit 1.800 Einwohnern eines der größten Orte der Südwestküste ist. Dort steht eine venezianische Festung und es gibt mehrere Sand- und Felsenstrände.

2. Tag Küstenwanderung Elafonissi – Paleochora, ca. 10 km / ca. 4 h / 175 hm

Ab Mitte Mai bis Mitte Oktober können Sie eine Fährfahrt von Paleochora zur bezaubernden Lagune von Elafonissi genießen. Von hier aus wandern Sie an wunderschönen einsamen Sandstränden vorbei die Küste entlang zurück nach Paleochora. Die Wanderung endet am Krios-Strand, wo Sie ein Taxi abholt und zurück ins Hotel bringt. Im frühen Frühling und späten Herbst gibt es am Morgen einen Transport bis zum Krios-Strand, von wo aus Sie nach Elafonissi wandern können. Der Rückweg erfolgt genauso.

3. Tag Küstenwanderung Paleochora – Sougia, ca. 15 km / ca. 5 h / 375 hm

Die heutige Wanderung beginnt in Paleochora. Ein Schotterweg führt Sie in ein Gebiet unberührter Natur und im weiteren Verlauf gehen Sie einen atemberaubenden Küstenweg (E4) entlang des Meeres weiter. Sie werden am antiken Lisos vorbeikommen, dem Hafen der dorischen Stadt Eliros, wo zu ihren Hochzeiten 30.000 Einwohner lebten. In der Antike kamen die Menschen nach Lisos, um durch das hiesige Wasser geheilt zu werden. Sie können an diesem historischen Ort ein Mittags-Picknick machen und in dem heilenden Wasser baden, bevor Sie weiter in Richtung Osten durch eine prächtige kleine Schlucht nach Sougia wandern.

4. Tag Bergwanderung Sougia – Omalos-Plateau, ca. 12 km / ca. 6 h / 1.200 hm

Entlang zweier beeindruckender Schluchten wandern Sie heute vom Meeresspiegel auf über 1.000 m Höhe hinauf! Sie wandern auf einem guten Wanderweg durch die beeindruckende Irini-Schlucht. Der Anstieg ist herausfordernd, aber nicht zu steil. Wenn Sie die Irini-Schlucht hinter sich lassen, wandern Sie die steilere Figou-Schlucht hinauf. Ab einer bestimmten Höhe und für den Rest des Weges, werden Sie atemberaubende Ausblicke genießen. Die Wanderung endet an der Kapelle ‘Agios Theodoros’, wo Sie der Hotel-Minibus abholen wird. Das Hotel ist auf der Omalos-Hochebene, umgeben von den spektakulären Gipfeln der Weißen Berge.

5. Tag Wanderung durch die Samaria Schlucht, ca. 16 km / 5-6 h / 1.100 hm

Heute werden Sie Europas längste und berühmteste Schlucht durchqueren: die Samaria-Schlucht. Sie können entweder sehr früh oder eher spät beginnen, um somit größere Menschenmengen zu vermeiden und diese spektakuläre Schlucht viel besser genießen. Sie übernachten im Küstendorf Agia Roumeli am Ende der Schlucht. Sie können sich also für diesen Wanderweg so viel Zeit nehmen wie Sie wollen. Sie haben genügend Zeit für ein entspannendes Bad im kristallklaren Libyschen Meer, bevor Sie in eine der örtlichen Tavernen in Agia Roumeli zu Abend essen.

6. Tag Küstenwanderung Agia Roumeli – Loutro, ca. 15 km / 5 h / 275 hm

Eine herrliche und abwechslungsreiche Wanderung entlang der Küste. Zuerst laufen Sie den Strand entlang, zur byzantinischen Agios Pavlos-Kirche. Danach wandern Sie auf einer höheren Ebene durch einen Tannenwald. Nach dem Wald wandern sie zum „Marmara“ Strand. Ein herrlicher Ausblick: die massiven Berge links und das Meer rechts. Auf dem kleinen Strand von Marmara gibt es eine Taverne. Ein Bad im Meer ist zu empfehlen! Nach Marmara benötigen sie noch eine Stunden entlang der Küste, um das autofreie Dorf Loutro zu erreichen.

7. Tag Rundwanderung Loutro, ca. 8 km / 4 h oder 15 km / 7 h - 840 hm

Auf einem steilen Zickzackweg erklimmen Sie das Dorf Anopolis und von hier steigen Sie noch weiter zum antiken Dorf Aradena hinauf, das am Rande der erstaunlichen Aradena-Schlucht liegt. Ein atemberaubender Pfad führt sie bergab in die Aradena-Schlucht hinein und weiter bis an die Küste. Den letzten Teil der Tageswanderung folgen Sie einem Weg entlang der Küste, zurück nach Loutro. Es ist auch möglich einen kürzeren Weg von 4 Stunden zu gehen: über Livaniana (einem winzigen Dorf) und dann bergab durch die Aradena-Schlucht bis zum Meer. In Abhängigkeit Ihres Rückfluges am nächsten Tag, kann es möglich sein, dass Sie noch heute mit der Fähre nach Chora Sfakion fahren und dann weiter nach Chania oder Heraklion.

8. Tag Loutro – Individuelle Abreise

Am Vormittag bringt Sie die Fähre nach Chora Sfakion, und von dort aus fahren Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder einem im Voraus reservierten Transfer zum Flughafen in Chania oder Heraklion.

  • Übernachtungen in Hotels und B&B der guten 2**-3***-Kategorie
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Transfers an den Tagen 2, 4 und 5
  • Fährticket Paleochora-Elafonissi
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • bestens ausgearbeitete Routenführung
  • ausführliche Reiseunterlagen – Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten
  • 7-Tage-Service-Hotline
  • Mindestteilnehmerzahl 2