Wanderreise Andalusien

Von Ronda nach Tarifa

Diese außergewöhnliche Wandertour beginnt in der alten Stadt Ronda, führt über Grazalema, eines der berühmten "weißen Dörfer", weiter durch das Guadiario Flusstal nach Algeciras und schließlich nach Tarifa, wo Mittelmeer und Atlantik zusammentreffen.

Sie überqueren die Berge Grazalemas um nach Villaluenga del Rosario, dem höchst gelegenen Dorf der Provinz Cadiz zu gelangen. Sie durchstreifen Landschaften wie aus Märchen, mit wilden Kalksteinformationen, verzauberten Gall-, Kork- und Steineichenwäldern, dramatischen Schluchten und saftigen Weiden, auf denen eine einheimische Ziegenart (Payoyas) grast, die die Milch für den ausgezeichneten und leckeren Payoya-Käse liefert. Weiter geht es auf dem alten Viehtriebpfad Campo de Gibraltar, der entlang des Guadiaro Flusses zum malerischen Bahnhof von Jimera de Líbar führt. Von dort fahren Sie mit dem Zug durch spektakuläre Landschaften nach Jimena de la Frontera. Von Algeciras führt die letzte Tour schließlich durch den Estrecho Naturpark hinab ans Meer und entlang der Küste an felsigen Stränden vorbei.

Lassen Sie sich verführen von dieser einzigartigen Landschaft zwischen zwei Meeren. Ihre Reise endet in Tarifa – von hier sind es nur noch 14 km nach Afrika!

Angebot merken

Reisetyp / Reisedauer

Individuelle Streckentour 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel

Ronda / Tarifa

Reisetermine

Anreise täglich

vom 01.04. - 15.06.2018

und vom 10.09. - 15.12.2018

Mindestteilnehmerzahl 2

Reiseroute

gesamt ca. 70 km

tägliche Gehzeit ∅ 4 h

Streckencharakteristik

Die Route von Ronda nach Tarifa führt Sie von den Bergen Rondas hinunter zur Küste, wo sich Atlantik und Mittelmeer treffen. Es ist eine Wanderung auf einfachen bis mittelschweren Etappen entlang schöner Wanderwege. Einige Etappen werden durch Transfers mit Zug, Bus oder Taxi gekürzt.

Level

Level 2Level 2
WanderreisenWanderreisen
Reiseroute
ab 625,00 €
Jetzt Buchen

Konfigurator

Datum
05.11.2018 - 12.11.2018
Reisezeitraum

Bitte wählen Sie einen Reisezeitraum:

OK
Oktober 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
November 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dezember 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Januar 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Zimmer / Verpflegung
Gesamtpreis 1.250,00 €
pro Person 625,00 €

1. Tag Ronda – Individuelle Anreise

Bummeln Sie nach Ihrer Ankunft schon ein bißchen durch die alten Gassen, besichtigen Sie die älteste Stierkampfarena Spaniens und die berühmte "Puente Nuevo" (Neue Brücke) und stimmen Sie sich auf Ihre ganz besondere Reise ein.

2. Tag Ronda – Transfer Grazalema / Rundwanderung, ca. 6 km / ~ 2,5-3 h / 350 hm oder ca. 9,5 km / ~ 3,5-4 h / 500 hm

Nach dem Frühstück bringt Sie ein Transfer ins schöne Bergdorf Grazalema. Heute haben Sie die Wahl zwischen einer kurzen und einer etwas längeren Routenvariante. Die Routen führen Sie mitten in die naheliegende Sierra del Endrinal, größtenteils über gut angelegte Wanderwege. Auf der Tour erinnern uns Überreste der Schäfer-behausungen an die historische (und auch gegenwärtige) Bedeutung der Viehzucht in dieser Gegend. Eine Spezialität, die aus dieser Gegend kommt ist der aus der Milch der Payoya-Ziegen hergestellte Payoya-Käse.

3. Tag Grazalema – Villaluenga del Rosario, ca. 13 km / ~ 4-5 h / 500 hm

Heute geht die Tour von Grazalema über die Felsen des „Salto del Cabrero“, die zu den außergewöhnlichsten Landschaftsformationen dieser Sierra zählen: Zwei beinahe identische Gipfel, deren über 80 Meter hohe Wände von einer nicht mehr als 50 Meter breiten Schlucht getrennt sind. Die Route führt quer durch den Naturpark Sierra de Grazalema auf einem gut befestigten Wanderweg. Wenn sie die Route etwas verkürzen wollen, können Sie mit dem öffentlichen Bus von Benaocaz nach Villaluenga del Rosario (was nur etwa 10 min. dauert) fahren. Oder auf dem GR 7 (ein Teil des Europäischen Ferwanderweges E-4, der in Griechenland beginnt und über den Balkan, Mitteleuropa, die Alpen und die Pyrenäen führt, Spanien durchquert und in Gibraltar endet) weitere 4 km nach Villaluenga wandern.

4. Tag Villaluenga – Montejague, ca. 18 km / ~ 5-6 h / 230 hm

Heute wandern Sie größtenteils auf Forstwegen und Wanderpfaden ohne nennenswerte Steigungen auf dem Fernwanderweg GR7 in Richtung der Sima del Republicano und den Correos Pass. Mit ein wenig Glück sehen Sie auch einige iberische Schweine, die nach Eicheln suchen, bevor sie nach einer langen Mastzeit in den Steineichenwäldern die besten Schinken hergeben.

5. Tag Montejague – Jimera de Libar – Cañada del Real Tesoro, ca. 11 km / ~ 4 h / 400 hm oder ca. 21 km / ~ 8 h / 250 hm

Heute wandern Sie zunächst zum Bahnhof Benaoján. Hier nehmen Sie die Route im Anschluss an den "Cañada Real de Campo de Gibraltar" (ein alter Viehweg) auf, die entlang dem Guadiaro Fluss und der Bobadilla-Algeciras Eisenbahnstrecke verläuft. Die Station Jimera de Libar bietet eine gute Gelegenheit Mittag zu essen. Von hier können Sie entweder mit dem Zug zum heutigen Etappenziel fahren oder nochmal 11 km durch wunderschöne Wiesen, Wälder und Ackerlandschaften nach Cañada de real Tesoro wandern.

6. Tag Cañada del Real Tesoro – Zugfahrt nach Algeciras – Tarifa, ca.15 km / ~ 5 h /

Die letzte Etappe Ihrer unvergesslichen Reise beginnen Sie mit einer Zugfahrt nach Algeciras, wo schon ein Taxi auf Sie wartet und Sie in den Estrecho Naturpark mitnimmt. Von hier führt die Route bis ans Meer und entlang der Küste, vorbei an felsigen Buchten und alten Militärstationen, Afrika immer ganz in der Nähe. Nach Ihrer Ankunft in Tarifa genießen Sie die wunderbare Atmosphäre Ihres im Herzen der Altstadt gelegen Hotels.

7. Tag Tarifa

Heute haben Sie Zeit die berühmten Ruinen von Bolonia besuchen und in einem der zahlreichen Restaurants einen fangfrischen Fisch zu essen. Genießen Sie die wundervolle Atmosphäre der Stadt.

8. Tag Tarifa – Individuelle Abreise

Nach dem Frühstück endet Ihre schöne Wanderreise in Andalusien. Verlängern Sie Ihre Reise doch um ein oder zwei Tage, damit Sie diese wundervolle Stadt zum Ausklang Ihrer Reise noch ausgiebig genießen können. Gerne buchen wir Zusatzübernachtungen für Sie, fragen Sie uns an!

  • Übernachtungen in ausgewählten Hotels & Landhäusern
  • reichhaltiges Frühstück
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Taxifahrt an Tag 6: Algeciras – Estrecho Naturpark
  • bestens ausgearbeitete Routenführung
  • ausführliche Reiseunterlagen – Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten
  • 7-Tage-Service-Hotline

  • Flugbuchung auf Anfrage möglich