MTB-Reise Tafelberg & Garden Route

Die Gardenroute auf den Spuren des Cape Epic MTB-Rennens von Kapstadt nach George

Um die besten Routen zu finden, engagieren internationale Rennen die besten Scouts. So ist das auch bei dem bekanntesten MTB Rennen Südafrikas, dem Cape Epic Mountainbikerennen. Wir folgen einigen für dieses Rennen ausgearbeiteten Routen. Das garantiert wundervollen Fahrspaß auf Toptrails in der phantastischen Natur des Westkaps.

Die ausgewählten einsamen Jeep Tracks und Single Trails sind nicht zu anspruchsvoll, erfordern aber eine gute Grundkondition. Auf ihnen geht es auf den Tafelberg, zum Kap der Guten Hoffnung und in die südafrikanischen Weinbaugebiete. Tafelberg, Outeniquaberge und Boosmansbos Wilderness Area gehören zum UNESCO-Weltnaturerbe Capensis. Hier fahren wir durch einzigartige Natur mit herrlicher Flora und Fauna. Unterwegs sorgen technisch anspruchsvollere Trailpassagen sowie Flußdurchquerungen für reichlich Abwechslung.

Angebot merken

Reisetyp / Reisedauer

Geführte Gruppentour 12 Tage / 11 Nächte

Start / Ziel

Kapstadt / George

Reisetermine

12.10. - 23.10.2020

02.11. - 13.11.2020

21.12. - 01.01.2021

Teilnehmer 8-15

Sondertermine, auch für Kleingruppen ab 2 Gästen, auf Anfrage

Reiseroute

gesamt ca. 450 km bei ca. 9.050 hm

täglich ∅ 55 km bei ∅ 1.000 hm

Streckencharakteristik

Gute Kondition, sowie Fahrtechnik sind für diese Reise erforderlich. Die Strecken bestehen aus Single Trails mit steilen Auf- und Abfahrten, mit Trage- und Schiebestücken sowie Jeep Tracks. Geringe Luftfeuchtigkeit beiTagestemperaturen zwischen 20-32 °C.

Level

Level 4Level 4
Mountainbike ReisenMountainbike Reisen
Reiseroute
ab 1.995,00 €

Konfigurator

Datum
12.10.2020 - 23.10.2020
Reisezeitraum

Bitte wählen Sie einen Reisezeitraum:

OK
Oktober 20
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
November 20
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dezember 20
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Januar 21
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Zimmer / Verpflegung
Gesamtpreis 3.990,00 €
pro Person 1.995,00 €

Weitere Leistungen

Preis pro Person
Leih-MTB Hardtail 27/30-Gang Nicht an jedem Termin verfügbar
230,00 €
Leih-MTB Trek Superfly Fully 20-Gang Nicht an jedem Termin verfügbar
420,00 €
Leih-E-Bike Trek Powerfly Nicht an jedem Termin verfügbar
420,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.

1. Tag Kapstadt – individuelle Anreise, ca. 25 km/ ca. 400 hm

Ankunft am Flughafen Kapstadt. Ein Transfer bringt uns zu unserem schönen 4****-Bantry Bay Suites Hotel im Stadtteil Sea Point gelegen. Eine Stadtbesichtigung zu Fuß führt uns durch die Geschichte Kapstadts: Die alte Burg, Paradeplatz mit Stadthalle, Parlamentgarten, die große Kirche „Groote Kerk“, Green Market Square, District Six und das Malayenviertel. Wer möchte, fährt mit dem MTB auf die Panoramastrasse am Tafelberg und auf Single Trails zurück zum Hotel.

2. Tag Kapstadt – Kap der Guten Hoffnung, Tafelberg & Lionshead, ca. 25 km/ ca. 820 hm

Ein kurzer Transfer bringt uns zur Boulders Pinguinkolonie und weiter zum Kap der Guten Hoffnung. Hier leben neben Blesböcken, Buntböcken, Kudu Antilopen und Straussen auch die frechen Paviane. Eine kleine Wanderung führt uns auf einem Panoramaweg vom Kappunkt hinunter zum Kap der Guten Hoffnung. An der grandiosen Steilküste des Atlantiks entlang geht es zurück in die Stadt. Anschließend Bike Tour am Fuß des Tafelberges oberhalb der Innenstadt und um den Löwenkopf herum zum Signalhügel.

3. Tag Kapstadt – Weinbaugebiet Bottelary Naturreservat, ca. 45 km/ ca. 1.100 hm

Mit unserem Transfer brauchen wir ca. 1 Std. zum Bottelary Naturreservat. Das Gelände ist nicht sonderlich anspruchsvoll, die Höhenunterschiede nicht besonders groß. Doch die Menge kleiner und mittlerer Steigungen mit vielen Flowtrails bringen herrlich viel Fahrspass. Das Bottelary Reserve wurde von gut einem halben dutzend Weingüter gegründet. Zur Mittagszeit schauen wir uns eines etwas näher an und kehren zum Mittagessen in einem der Weingüter ein. Am Nachmittag geht es weiter auf Single Trails und wir fahren direkt bis zu unserem 4****-Hotel.

4. Tag Oak Valley, ca. 30 km/ ca. 550 hm

Der heutige Mountainbike-Rundkurs ist von den Besitzern der Oak Valley und Paul Cluver Farmen angelegt. Das sind wahre MTB Enthusiasten und sie haben die Trails auf ihren Farmen als interessanten Mountainbike Rundkurs angelegt. Die Downhills auf dem Single Trails sind schnell und das ständige hügelige Up & Down mit einigen interessante Zaunüberquerungen sind sehr unterhaltsam. Am Nachmittag bringt uns ein Transfer nach Riversdale. Am Pool des stilvollen De Doornkraal 4****-Guest House lässt es sich wunderbar entspannen.

5. Tag Boosmansbos Wilderness Area, ca. 25 km/ ca. 710 hm

Auf Pisten, Jeep Tracks und Single Trails biken wir im Boosmansbos Wilderness Gebiet. Es ist Teil des UNESCO Weltnaturerbes Capensis. Eine Herausforderung ist der BS&G (Blood, Sweat & Gears) Pass, eine 2,2 km lange Steigung mit 450 Höhenmetern. Die Vegetation erstreckt sich von Urwald mit Bachläufen bis hin zu mit Erika und Sukkulenten bewachsenen Berghängen. Wir übernachten wieder 4****-Gästehaus De Dornkraal.

6. Tag Pisten des Cape Epic Mountainbike Rennen, ca. 85 km/ ca. 1.340 hm

Auf Jeep Tracks und Pisten führt die Route, die schon mehrfach beim bekannten Cape Epic MTB Rennen gefahren wurde, durch Naturreservate und privates Farmland. Auf einsamen Pfaden geht es über die Langeberge. Von der Gysmanshoek Passhöhe (770m) hat man phantastische Ausblicke über die Overberg Region und nach Norden in die über 90 km entfernten Swartberge. Der Nachmittag ist nicht so bergig und führt über die Aardvark Traverse in die Nähe von Vanwyksdorp. Dabei werden unsere Reifen Schwerstarbeit leisten – überall gibt es scharfe Dornen der Akazien. Wir übernachten in der schönen 4****-Rooiberg Lodge. Von der Terrasse unserer Lodge kann man am Wasserloch Giraffen, Wasserböcke, Kudu, Rote Kuhantilopen, Duker und Klipspringer sehen.

7. Tag Rest Day

Nach dem etwas anstrengenden 6. Tourtag ist heute Zeit zum Ausruhen und Entspannen. Unsere Lodge ist eine grüne Oase in mitten der Kleinen Karoo Steppe. Sie bietet einen reizvollen Kontrast zu den umliegenden, kargen Berghängen. Genießen Sie den Tag am Pool oder erkunden die Gegend per Moutainbike oder zu Fuß.

8. Tag Attakwas Berge, ca. 50 km/ ca. 1.170 hm

Von unserer Lodge dauert es ca. 1 Std. bis wir mit unserem Transfer die Attakwasberge erreichen. Von den einsame Pisten und Jeeptracks haben wir eine tolle Aussicht über die Region und fahren durch typischen Kap Fynbos. In dem hügligen Gelände mit permanenten Up & Downs können wir auf den ersten 20 km evtl. Springböcke und Schildkröten sehen, die in dem Steppenklima gut zurechtkommen. Nach dem Mittag ändert sich die Landschaft. Eine steile 15% Auffahrt bringt uns auf die grünere Seite im Süden der Berge. Durch Kiefernwald, später über Farmland führt die Strecke direkt zum komfortablen Eight Bells Hotel 4*.

9. Tag Outeniqua Berge, ca. 80 km/ ca. 1.400 hm

Auf der Südseite der ca. 1.500m hohen Outeniqua Berge fahren wir auf Pisten und Forstwegen bis George. Vorallem der erste Teil des Tages ist recht anspruchsvoll, denn es gibt einige steile Rampen zu erklimmen. Die Täler sind tief eingeschnitten und das Fahren macht wirklich Spaß. Die Gegend ist nicht so wildreich, man findet dafür einige seltene Vogelarten wie den Knysna Papagei oder Malachiteisvogel oder kleinere Antilopen wie Bushbuck und Duiker. Kurz vor George sind wir zurück in die Zivilisation und erreichen unser stilvolles Gästehaus. Wenn die Zeit es erlaubt, besuchen wir die nahegelegene Victoria Bay, die mit hohen Wellen zum Brandungsbaden und Body Surfen einlädt.

10. Tag Montagu Pass, ca. 65 km / ca. 1.260 hm

Direkt vom Gästehaus folgen wir den Trails zum Anfang des Montagu Passes. Die Auffahrt ist technisch recht einfach, der Blick auf die Bergwelt des 750m hohen Passes ist wirklich beeindruckend. Auf der trockenen Nordseite des Passes geht es auf flacher, gerader Farmpiste bis zur Louvain Gästefarm. Wir erreichen die Farm gegen Mittag und essen hier. Nach dem Mittag ist etwas Zeit zum Relaxen am Pool. Danach geht es auf den farmeigenen Trails zur Sache. Einige der Passagen sind recht felsig und erfordern fahrerisches Können. Am Abend veranstalten die Gastgeber einen traditionellen Grillabend, „Braai“ genannt.

11. Tag Indischer Ozean & Garden Route Trail Park, ca. 45 km/ ca. 700 hm

Vom Chalet fahren wir ca. 300 Hm bergauf zur alten Passhöhe. Der felsige Jeeptrack wurde vor etwa 200 Jahren von Händlern angelegt, die über die raue Strecke ihre Waren mit Ochsenkarren von der Küste ins Landesinnere transportierten. Nach 15 Km wird der Weg glatter und nun geht es flott in den Garden Route Nationalpark und weiter in den Badeort Wilderness. Übernachtung ist in dem schönen, an der Lagune gelegenen Waterside Gästehaus. Am Nachmittag lädt der Strand zum Baden ein, oder wer mag dreht mit dem Reiseleiter im Garden Route Trail Park eine Runde mit dem Rad.

12. Tag Transfer nach George und individuelle Abreise

Ein ca. 45 min Transfer bringt Sie zum Flughafen in George, dem Endpunkt unserer Reise. Von hier können Sie direkt nach Johannesburg oder Kapstadt fliegen, sich einen Mietwagen nehmen und die Reise privat fortsetzen, oder mit unserem Begleitfahrzeug zurück nach Kapstadt fahren.

  • 11x Übernachtung in ausgewählten Hotels, Lodges & Chalets 3*** & 4**** mit eigenem Bad
  • 11x Frühstück
  • 5x Mittagessen
  • 4x Abendessen
  • snacks für unterwegs (Bananen, Energieriegel, Isotonische Getränke)
  • deutsch-/englischsprachige Reiseleitung
  • alle Eintritte und Gebühren lt Besichtigungsprogramm
  • alle Transfers lt. Programm im klimatisierten Van / Kleinbus
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Reiseführer Südafrika

  • Flugbuchung auf Anfrage möglich