Rad & Schiff-Reise Champagne

Das Marne-Tal zwischen Paris & Epernay

Die Reise durch das Marne Tal an Bord der MS Zwaantje ist eine klassische Rad-und Schiffstour, auf der es nicht nur die wunderbare Weltstadt Paris zu entdecken gibt, sondern auch die Champagne-Region, wo der weltberühmte Champagner produziert wird. Seit der Benediktinermönch Dom Pierre Pérignon hier das prickelnde Getränk 1670 in der Abtei von d’Hautvillers erfand, nahm dessen Erfolgsgeschichte ihren Lauf und der Champagner wurde zum Synonym der besten aller Schaumweine.

Während der Reise werden Sie täglich von Bord Ihres "schwimmenden Hotels" gehen und mit dem Fahrrad exquisite Weingüter besuchen, verschiedene Champagner probieren, den leckeren aus dieser Gegend stammenden Brie testen und dabei diese wundervolle, zum UNESCO Weltkulturerbe gehörende Region mit ihren Städten Epernay und Reims kennenlernen. Aber damit noch lange nicht genug: ein weiteres Highlight dieser Reise ist natürlich Europas schönste und wunderbare Stadt Paris, die Sie während einer ganztägigen, geführten Tour entdecken werden. Zu weiteren Höhepunkten der Reise gehören der Besuch der Stadt Meaux, die bekannt für den Briekäse ist und ein Abstecher nach Château-Thierry, Schauplatz heftiger Gefechte im 1. Weltkrieg. Auf Ihrer Route radeln Sie durch schier endlose Weinhänge an den Ufern der schönen Marne entlang. Die Tour endet in Epernay, der eigentlichen Hauptstadt der Champagne, wo Sie die Gelegenheit haben einen der riesigen unterirdischen Champagnerkeller der Stadt zu besuchen.

Angebot merken

Reisetyp / Reisedauer

geführte Streckentour 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel

Paris / Epernay

Reisetermine 2020

16.05. / 30.05. / 13.06.

Reiseroute

gesamt ca. 160-200 km

täglich ∅ 40 km

Streckencharakteristik

Die Radtouren sind komplett geführt, aber können nicht als einfach eingestuft werden: Sie sollten fit und ein geübter Radfahrer mit guter Kondition sein. Auf Ihrer Strecke radeln Sie über immer leicht hügelige, selten flache, jedoch ruhige Landwege, kurze Strecken über unbefestigte Pfade, durch das Tal der schönen Marne. Hin und wieder ist ein kurzer, jedoch recht steiler Aufstieg geplant, um oben auf dem „Côte“ eine Sehenswürdigkeit zu besuchen und den herrlichen Panoramablick zu genießen.

Level

Level 2Level 2
Rad & SchiffreisenRad & Schiffreisen
Reiseroute

Diese Reise ist zur Zeit nicht online buchbar.
Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Anfrage in die Buchungszentrale unter contact@bike-touring.de

1. Tag Paris – individuelle Anreise

Check-in ist auf der MS Zwaantje um 14.00 Uhr am Quai d’Austerlitz an der Seine in Paris. Nach der Begrüßung und Einweisung durch den Kapitän, die Crew und unsere Reiseleitung besteht die Möglichkeit für einen kurzen Stadtrundgang entlang der Seine mit unserem Reiseleiter oder Sie erkunden Paris auf eigene Faust. Genießen Sie die Highlights der “Stadt des Lichts” wie den Eiffelturm, die Sacré-Coeur in Montmartre, die Notre Dame Kathedrale, das Louvre Museum, den Triumphbogen, das Centre Pompidou und das Musée d’Orsay. Am Abend ist das erste Dinner an Bord, es werden die Leihräder verteilt und die Tour des ersten Radtages präsentiert.

2. Tag Paris – Lagny-sur-Marne, ca. 35 km

Sie verlassen Paris per Rad entlang der Marne und kommen zum Schloss von Champs-sur-Marne wo Sie durch seine umliegenden Gärten radeln. Das Château von Champs-sur-Marne ist charakteristisch für die im 18. Jahrhundert auf dem Land gebauten Ferienresidenzen, die einen ganz neuen Wohn- und Lebensstil schafften. Es ist eines der prächtigsten eingerichteten Schlösser der Ile-de-France. Das heutige Ziel ist Lagny, ein schönes Städtchen an der Marne.

3. Tag Lagny-sur-Marne – Meaux, ca. 20-40 km

Von Lagny-sur-Marne aus gibt es 2 Fahrradoptionen. Beiden Touren führen die ersten Kilometer bergauf. Falls Sie sich für die kurze Fahrt entscheiden, ist die erste Herausforderung die Ansteigung in der Nähe von Chalifert. Das Schiff wird durch den Bergtunnel fahren, aber als Radfahrer können Sie zum ersten Mal Ihre Fitness und Muskeln testen, indem Sie diesen Hügel mit dem Fahrrad bewältigen. Auch bei der längeren Variante ist der erste Teil ziemlich hügelig, da man das Tal der Marne verlassen muss. Später folgen Sie dem kleinen Canal de l’Ourq, der von Napoleon für den Transport von Holz, Getreide und Süßwasser nach Paris gebaut wurde. Das heutige Ziel ist die Stadt Meaux, die für ihren Käse „Brie de Meaux“ und die prächtige Kathedrale St. Etienne berühmt ist. Übernachtung in Meaux.

4. Tag Meaux – La Ferté-sous-Jouarre, ca. 30-50 km

Nach dem Frühstück beginnt Ihre Radtour durch die Stadtmitte von Meaux. Die heutige Strecke verläuft über die Hügel und Hänge des Marnetals, durch Wäldchen und kleine Orte an den südlichen und nördlichen Ufern des Flusses. Unterwegs Besuchen Sie vielleicht noch die verbliebenen Gebäude des Château de Montceau, das 16. Jh. von Catherine de Médicis erworben wurde. Während des Tages haben Sie Gelegenheit den berühmten Brie de Meaux und die schwarzen Briekäse beim Besuch einer kleinen Käserei (inkl.) zu probieren. Dinner an Bord und Übernachtung in La-Ferté-sous-Jouarre oder einem anderen Ort in der Nähe.

5. Tag La-Ferté-sous-Jouarre – Château-Thierry, ca. 40 km

Stellen Sie sich heute einer etwas anspruchsvolleren Radtour von La-Ferté-sous-Jouarre nach Château-Thierry. Die erste Teilstrecke führt entlang der Marne. Nach einigen Kilometern nehmen Sie ein Seitental und fahren über Landstraßen und entlang des Flüsschen Ru de Bouillons durch kleine Ortschaften. Es geht immer weiter bergauf, bis Sie schließlich das Plateau über dem nördlichen Teil des Marnetals erreichen. Die Seitentäler sind sehr waldreich, auf dem Plateau hingegen ist die Landwirtschaft tonangebend. Folgen Sie dem Tal des kleinen Flusses Clignon zur Abfahrt nach Château Thierry.

6. Tag Château-Thierry – Dormans – Epernay, ca. 35-50 km

Château-Thierry wurde nach dem gleichnamigen Schloss benannt, das einst an den Hängen hoch über der Marne gelegen war. Heute sind nur noch einige Überreste zu sehen. Die Stadt war Schauplatz zweier wichtiger Schlachten: 1814 im napoleonischen Krieg zwischen Frankreich und Preußen und 1918 am Ende des 1. Weltkrieges. Château-Thierry ist auch als Geburtsstadt des berühmten Fabelschreibers Jean de la Fontaine bekannt. Hier können Sie wählen zwischen einer längeren oder einer kürzeren Radstrecke. Fahren Sie mit dem Rad an der Marne entlang oder bleiben Sie an Bord bis Dormans, einem kleinen Ort an der Marne mit einem kleinen Schloss und einer Kapelle zum Gedenken an die Schlacht an der Marne. Sie sehen das Château de Boursault, das 1848 im Namen der Witwe von M. Cliquot erbaut wurde. Sie gab dem berühmten Champagner ihren Namen (Veuve Cliquot). Die Fahrt hinauf zu den nördlichen Talhängen zum Ort Châtillon-sur-Marne belohnt die Radfahrer mit einer atemberaubenden Aussicht über das Marnetal und die Champagner-Weinberge. Heute gibt es kein Abendessen an Bord, Sie können individuell eines der vielen netten Restaurants in der Stadt besuchen.

7. Tag Epernay – Rundfahrt Dom Pérignon, ca.15- 25 km

Die letzte Radtour führt Sie am ruhigen Kanal parallel zur Marne nach Ay und Mareuil-sur Ay. Zurück fahren Sie über Dizy und Hautvillers. Nach einem etwas anstrengenden Anstieg erreichen Sie das malerische Örtchen der Champagner- Weinbauern an den südlichen Hängen der Montagne de Reims. Ein Highlight hier ist ein Besuch der Kapelle mit der Gruft des Mönchs Dom Pérignon. Dom Pérignon (1638-1715) war ein Mönch des Benediktinerordens, der die Méthode champenoise entwickelte, ein Verfahren, das durch Flaschengärung die Herstellung von Schaumwein ermöglichte. Radtour zurück nach Epernay. Nach dem Lunch steht ein Besuch der Stadtmitte Epernays an. Gemeinsam mit Reims bildet Epernay das Weinzentrum des Champagnergebietes, in dem drei Weinregionen aufeinandertreffen: Montagne de Reims, Côte des Blancs und Vallée de la Marne. Epernay besitzt eine reiche Architektur der Neo-Renaissance und des klassischen Stils des 19. Jahrhunderts. Die prachtvolle Avenue de Champagne mit ihren Prestigehäusern wie z.B. Moët & Chandon müssen Sie gesehen haben! Sie besuchen gemeinsam eines der prestigeträchtigen Champagnerhäuser (Besuch inkl.).

8. Tag Epernay – Ausschiffung – individuelle Anreise

Die Ausschiffung erfolgt nach dem Frühstück bis 9.30 Uhr.

  • 7 Übernachtungen auf der MS Zwaantje in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Klimatisierte Doppelkabinen mit Dusche / WC
  • Bettwäsche & Handtücher, tägliche Kabinenreinigung
  • 7x Frühstück
  • Lunchpakete
  • 6x 3-Gang-Abendessen an Bord
  • Täglich Kaffee und Tee an Bord
  • komplett geführte Radtouren mit 1 Reiseleiter
  • Tägliche Programmbesprechungen
  • einige Stadtrundgänge mit unserem Reiseleiter
  • Brie-Käseverkostung in Jouarre
  • Champagnerprobe bei einem lokalen Hersteller
  • Besuch der Champagnerkellerei Mercier
  • Gebühren für Fähren
  • bestens ausgearbeitete Routenführung
  • ausführliche Reiseunterlagen – Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, Detailkarten 1x/Kabine
  • Gebrauch einer wasserfesten Gepäckträgertasche
  • Wasserflasche
  • WLAN/Wi-Fi

  • Flugbuchung auf Anfrage möglich

Flussschiff Zwaantje

Das Schiff ZWAANTJE ist ein 40 Meter langes Schiff, das max. 24 Passagieren eine komfortable Unterkunft bietet und unter niederländischer Flagge und Führung fährt.

Die Kabinen
Auf dem Unterdeck befinden sich insgesamt 13 Außenkabinen: 10 Zweibettkabinen mit je 2 ebenerdigen Einzelbetten. Eine Einzelkabine ist für den Reiseleiter vorgesehen. Alle Kabinen verfügen über ein kleines Badezimmer mit Dusche, Toilette und Waschbecken, 220-Volt-Steckdose. Jede Kabine hat ein Fenster (die beiden Kabinen mit Doppelbett haben ein etwas größeres Fenster, das sich zudem öffnen lässt) und individuell regulierbare Klimaanlage. In allen Kabinen ist Rauchen aus Sicherheitsgründen untersagt. Nur auf dem Sonnendeck ist Rauchen erlaubt.

Der Salon / Das Restaurant
Auf dem Mitteldeck befindet sich der schöne klimatisierte Salon mit großen Panoramafenstern mit Restaurantbereich, einigen Sitzecken und einer kleinen Schiffsbar. Hier gibt es auch, abhängig vom Empfang, mobiles Internet, deswegen beschränkte Datenmenge. WLAN verfügbar.

Der Außenbereich
Das Schiff besticht durch das sehr große (18 x 5 m²) Sonnendeck mit Sitzgelegenheiten und Aussicht in alle Richtungen. Hier können Sie sich entspannen oder einen Blick ins Steuerhaus werfen. In einem separaten Bereich werden die Fahrräder geparkt.