Rhein-Radweg 4

Köln-Rotterdam vom Niederrhein zur Rheinmündung

Auf dem vierten Abschnitt des 1.239 km langen Rhein-Radweges folgen Sie dem Niederrhein aus der Domstadt Köln durch eine der spannendsten Industrieregionen und unter der Bezeichnung RUHR 2010 ganz neu konzipierten Kulturhauptstadt Europas, dem Ruhrgebiet. Zwischen Düsseldorf, Wesel, Xanten und Emmerich erleben Sie abwechslungsreiche Kulturgeschichte, die bis in die Zeiten des Römischen Reiches vor ca. 2.000 Jahren zurück reicht.

In den Niederlanden erleben Sie die ganze Vielfalt der Rhein-Delta-Region. Sie folgen den großen Rhein-Flüssen wie Nederrijn und Lek, Waal und Linge bis zur Nordsee. Sie passieren die Maas und verschiedene Kanäle wie den Amsterdam-Rijn-Kanaal, Sie genießen das Radeln durch flache Polderlandschaften und verschiedene Naturparks. Arnheim, Gorinchem und Rotterdam werden Sie lieben und die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Poldermühlen in Kinderdijk gehören ebenfalls zu Ihrem Radreise-Programm. Ainen Abstecher in das Küstenstädtchen Hoek van Holland verbinden Sie am besten mit einer weiteren Übernachtung in Rotterdam.

Angebot merken

Reisetyp / Reisedauer

Individuelle Streckentour 9 Tage / 8 Nächte

Start / Ziel

Köln / Rotterdam

Reisetermine

Anreise täglich

27.04. - 14.09.2020

Reiseroute

gesamt ca. 435 km

täglich ∅ 50 km

Streckencharakteristik

Vollkommen ebene, sehr einfach zu fahrende Strecken. Sie befahren meist Radwege mit guter Radwegausschilderung.

Level

Level 1Level 1
RadreisenRadreisen
Reiseroute
ab 898,00 €

Konfigurator

Datum
27.04.2020 - 05.05.2020
Reisezeitraum

Bitte wählen Sie einen Reisezeitraum:

OK
April 20
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai 20
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Juni 20
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Juli 20
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
August 20
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
September 20
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 20
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Zimmer / Verpflegung
Gesamtpreis 1.796,00 €
pro Person 898,00 €

Weitere Leistungen

Preis pro Person
Leih-Tourenrad (27-Gang) Nicht an jedem Termin verfügbar
135,00 €
Leih-Tourenrad (7-Gang) Nicht an jedem Termin verfügbar
135,00 €
Leih-Elektrorad Nicht an jedem Termin verfügbar
245,00 €
Einzelreisender Zuschlag Nicht an jedem Termin verfügbar
200,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.

1. Tag Köln – individuelle Anreise

Die Karnevalshochburg Köln zählt zu den bedeutendsten Kulturmetropolen Europas. Rund um die größte gotische Kirche Nordeuropas, den Kölner Dom, treffen Sie auf zahlreiche eindrucksvolle Bauwerke aus der römischen Gründungszeit und dem Mittelalter. Heute ist Köln eine Medienstadt mit vielen Museen und zahlreichen Topevents.

2. Tag Köln – Düsseldorf, ca. 60 km

Rheinauen, Wiesen und zahlreiche Kopfweiden begleiten Sie bis Dormagen. Der Ortsteil Zons ist ein mittelalterliches Kleinod und ideale Kulisse für die bekannten Märchenspiele. In Neuss mündet die Erft in den Rhein und Sie machen Halt in einer der ältesten deutschen Städte. Sehenswert das Quirinus-Münster (13.Jh) oder das Obertor (1200). Ihr Tag klingt aus in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt mit bedeutenden Kunstdammlungen und Galerien sowie der längsten Theke der Welt.

3. Tag Düsseldorf – Dinslaken / Voerde, ca. 65 km

Sie passieren ein Herzstück der deutschen Montanindustrie. Duisburg, an der Mündung der Ruhr gelegen, ist das bedeutendste Zentrum der mitteleuropäischen Stahlindustrie. Die Route der Industriekultur führt Sie zu einzigartigen Industriedenkmälern z.B. dem Innenhafen, dem Landschaftspark Duisburg-Nord oder dem Hafenstadtteil Ruhrort. Im Rheinvorland kommen dann die Naturliebhaber auf Ihre Kosten. Das ausgedehnte Weideland mit zahlreichen Seen ist ein wahres Vogelparadies. Zwischen eindrucksvollen historischen Wallanlagen klingt Ihr Tag in Dinslaken oder Voerde aus.

4. Tag Dinslaken / Voerde – Emmerich, ca. 50 km

Die idyllischen Naturschutzgebiete im Rheinvorland prägen Ihren Radtag. Ihren ersten Stop machen Sie sicher am Willibrordi-Dom in Wesel, den zweiten am St.-Viktor-Dom in Xanten. Der Archäologische Park sowie das Amphitheater in Birten gewähren sehr authentische Einblicke in die Römische Vergangenheit. Tagesfinale ist an der "Golden Gate vom Niederrhein". Die Rheinbrücke in der alten Hansestadt Emmerich ist die längste Hängebrücke Deutschlands.

5. Tag Emmerich – Arnheim, ca. 40 km

Kurz nach Ihrem heutigen Start passieren Sie die "Golden Gate Bridge" vom Niederrhein, die mit 803 m längste Hängebrücke Deutschlands. Von hier sind es nur wenige Kilometer zur Niederländischen Grenze, nach der sich der Flusslauf des Rhein in Waal und Nederrijn teilt. Sie folgen dem historischen Flußlauf am Nederrijn bis ins malerische Arnheim, der Provinzhauptstadt der Region Gelderland. Hier erwartet Sie nicht nur die bekannte John-Forst-Brücke. Es lohnt auch der Besuch im Nederlands Watermuseum und in der Basilika Sint Walburga.

6. Tag Arnheim – Wijk bij Duurstede, ca. 65 km

Abwechslungsreich schlängelt sich der Nederrhijn durch den Nationalpark Veluwezoom, dem größten Waldgebiet der Niederlande. Sie passieren den 52 m hohem Grebbeberg sowie Soldatenfriedhöfe als stumme Zeugen des Zweiten Weltkriegs. Der Nederrjin führt Sie zum Kasteel Amerongen, eine ehemaligen Wasserschloß mit malerischem Park. Ihr Tagesziel ist Wijk bij Duurstede. Das einstige Dorestad war im 9. Jh. eine der bedeutendsten Handelsstädte Nordeuropas. Genießen Sie die schöne Altstadt mit ihrer Grote Kerk (14.-15 Jh) und der Windmühle Rijn en Lek an der Kreuzung von Nederrhijn, Lek sowie Amsterdam-Rhein-Kanals.

7. Tag Wijk bij Duurstede – Leerdam / Umgebung, ca. 40 km

Nach Nederrijn und Waal ist die Linge der dritte große Fluß im Rheindelta. Sie durchfließt eines der schönsten Obstanbaugebiete, die Betuwe und hier u.a. auch die bekannte Glasstadt Leerdam. Zunächst starten Sie in Wijk am Kreuz der Wasserwege Nederrijn/Lek und Amsterdam-Rijn-Kanaal. Die Wasserstraßen überqueren Sie per Fähre und über eine Bogenbrücke und folgen dem Rhein-Radweg in die historischen Städtchen Buren und Geldermalsen. Ihr Radtag klingt gemütlich in Leerdam aus. In der alten Glasstadt sollten Sie das Glasmuseum incl. Glasbläserei im Yachthafen besuchen.

8. Tag Leerdam / Umgebung – Papendrecht, ca. 70 km

An den Ufern der Linge erreichen Sie schnell Gorinchem. Nehmen Sie sich etwas Zeit für den Besuch der alten Festungsstadt an der Linge-Mündung. Mit der Fähre überqueren Sie die Waal nach Woudrichem. Die hiesige Festung sicherte die einstige Mündung der Maas in die Waal. Von hier folgen Sie der Waal bis in den Nationalpark De Biesbosch im wassereichen Mündungsgebiet der Maas. Mit Bootstouren läßt sich das Gebiet wunderbar erkunden. Mit der Motorfähre "De Biesbosch“ setzen Sie über de Nieuwe Merwege nach Kop van ‘t Land und erreichen Dordrecht. Ein „Wasser-Bus“ bringt Sie über die Beneden Merwede zu Ihrem heutigen Etappenziel Papendrecht.

9. Tag Papendrecht – Rotterdam, ca. 45 km – individuelle Abreise oder Verlängerung

Von Papendrecht radeln Sie durch das Alblasserwaard bis nach Kinderdijk. Die 19 historischen Poldermühlen gehören zum UNESCO- Weltkulturerbe und sind eines der Hghlights Ihrer Radreise im Rhein-Delta.Von Kinderdijk nehmen Sie die Fähre nach Slikkerveer und fahren entlang der Neuen Maas und über die berühmte Erasmusbrücke ins Zentrum von Rotterdam, dem eigentlichen Ende Ihre Radreise. Für einen ausgiebigen Rotterdam-Besuch und den Abstecher zur rhein-Mündung bei Hoek van Holland buchen wir für Sie gerne Zusatzübernachtungen.

  • Übernachtung in ausgewählten Hotels mit 3*** & 4****
  • Frühstück oder erweitertes Frühstück
  • Sorgfältige ausgearbeitete Routenführung
  • Detaillierte Reiseunterlagen mit Roadbook und Detailkarten
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • 7-Tage-Service-Hotline
  • Rücktransfer Rotterdam – Köln auf Anfrage möglich