Radreise Siziliens Westküste

Naturreservate, griechische Tempel & kleine Fischerdörfer

Unsere Radreise führt Sie entlang der märchenhaften Westküste Siziliens. Sie radeln entlang des Tyrrhenischen Meeres und genießen herrliche Abstechern ins Landesinnere, fahren durch Weinberge und Olivenhaine. Besonders eindrucksvoll die Zeugen der jahrtausendealte Geschichte Siziliens. Wie auf einer Zeitreise folgen Sie den Spuren der Karthager & Griechen, von Römern & Arabern, von Normannen & Byzantinern.

Freuen Sie sich auf wundervolle Highlights wie den Zingaro-Naturpark, prachtvolle griechische Tempel in Segesta und Selinunte, die Salzstadt Trapani. Radeln Sie durch die Region Marsala, die Heimat des bekannten Marsala-Weins, staunen Sie über Salinen mit traditionellen Windmühlen und die arabisch geprägte Stadt Mazara del Vallo. Zur Erfrischung eignen sich immer wieder kleine und große Badepausen im kristallklaren Meer und seinen wunderschönen Sandstränden.

Angebot merken

Reisetyp / Reisedauer

Individuelle Streckentour 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel

Scopello / Selinunte

Reisetermine

Anreise jeden Samstag

19.01. - 30.06.2019

01.09. - 30.11.2019

Mindestteilnehmerzahl 2

Reiseroute

gesamt ca. 230 km

täglich ∅ 40 km

Streckencharakteristik

Die Tour führt hauptsächlich über Nebenstraßen mit geringem Verkehrsaufkommen. Der Streckenverlauf ist flach mit gelegentlichen leichten Steigungen und leicht zu bewältigen.

Sie haben bei der 3. 4. und 6. Etappe die Möglichkeit, je nach eigener Fitness zwischen zwei unterschiedlich anspruchsvollen Alternativen zu wählen, die sich in Höhenprofil und Länge unterscheiden.

Level

Level 1Level 1
RadreisenRadreisen
Reiseroute
ab 730,00 €
Jetzt Buchen

Konfigurator

Datum
29.06.2019 - 06.07.2019
Reisezeitraum

Bitte wählen Sie einen Reisezeitraum:

OK
Juni 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Juli 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
August 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
September 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
November 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dezember 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Zimmer / Verpflegung
Gesamtpreis 1.460,00 €
pro Person 730,00 €

Weitere Leistungen

Preis pro Person
Leih-Tourenrad (27-Gang) Nicht an jedem Termin verfügbar
90,00 €
Transfer Flughafen Palermo - Scopello Nicht an jedem Termin verfügbar
35,00 €
Transfer Flughafen Trapani - Scopello Nicht an jedem Termin verfügbar
40,00 €
Transfer Selinunte - Flughafen Trapani Nicht an jedem Termin verfügbar
50,00 €
Transfer Selinunte - Flughafen Palermo Nicht an jedem Termin verfügbar
50,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.

1. Tag Scopello – individuelle Anreise

Scopello ist ein idyllisch gelegenes Fischerdorf, die hier „Baglio“ genannt werden (vom arabischen Wort bahal: Hof). Entstanden im 17. Jahrhundert um einen gepflasterten Platz an dem die wenigen Gebäude des Dorfes stehen. Die alte Thunfischfabrik befindet sich ein paar Kilometer außerhalb in einer kleinen von hohen Klippen umgebenen Bucht.

2. Tag Scopello – Naturpark “Zingaro”, ca. 25 km per Rad, ca. 14 km Wanderung

Zwei Kilometer von Scopello entfernt erstreckt sich das Naturschutzgebiet Zingaro, das Sie zu Fuß erkunden können. Eine Wanderung verläuft auf alten Bergpfaden und bietet auf der einen Seite einen wunderbaren Blick über das Tyrrhenische Meer mit zahlreichen kleinen Buchten die zum Schwimmen und Schnorcheln im kristallklaren Wasser einladen, und auf der anderen Seite die bunten Farben der artenreichen Fauna und Flora, die typisch für diese Gegend ist.

3. Tag Scopello – Segesta – Trapani, ca. 60 km

Nachdem Sie Scopello verlassen haben, bietet sich Ihnen ein traumhafter Blick über den Golf von Castellamare. Die erste Radetappe führt Sie heute ins Landesinnere Siziliens durch Olivenhaine und Weinberge. Nach ca. 25 km (leicht hügelig) erreichen Sie die antike Stätte von Segesta, vor 2.500 Jahren von den Elymern gegründet. Von hier geht es weiter über Nebenstraßen nach Trapani, auch Stadt des Salzes genannt.

4. Tag Erice, ca. 40 km oder Favignana, ca. 25 km

Heute stehen Ihnen zwei Optionen zur Auswahl. Sie haben die Möglichkeit, die kleine mittelalterliche Stadt von Erice zu besuchen, die auf 750 m Höhe auf dem gleichnamigen Berg liegt und über eine 11 km lange Steigung mit dem Rad oder einfacher mit der Seilbahn zu erreichen ist.

Oder Sie entspannen auf der größten ägadischen Insel Favignana, zu der SIe mit der Fähre oder dem Tragflächenboot überfahren. Favignana wird Sie mit seinen vielen kleinen Sandbuchten und seiner marinen Atmosphäre bezaubern. Am besten ist dieses kleine Paradies natürlich mit dem Rad zu erkunden.

5. Tag Trapani – Marsala, ca. 40 km

Die heutige Etappe ist vollkommen flach und verläuft größtenteils entlang der Küste. Windmühlen und Salinen mit kleinen Salzhügeln bestimmen das Panorama. Sie haben die Möglichkeit, die kleine Insel Mozia zu besichtigen. Mozia war eine bedeutende phönizisch-punische Niederlassung und ist in wenigen Minuten mit einem Motorboot erreichbar. Die Etappe endet in der Stadt Marsala, bekannt für den gleichnamigen Wein und als Landepunkt Garibaldis mit seinem „Zug der Tausend“ bei der Wiedervereinigung Italiens.

6. Tag Marsala – Mazara del Vallo, ca. 30/45 km

Heute geht es weiter entlang der malerischen Küste und dann ins Landesinnere vorbei an Weingütern und zahlreichen „Bagli“, traditionellen landwirtschaftlichen Höfen. Die Etappe endet in Mazara del Vallo, Heimathafen der größten Fischkutterflotte Italiens, am Fluss Mazaro gelegen, der die Stadt in zwei Teile teilt. Der arabische Einfluss ist so dominant, dass man sich bei einem Spaziergang durch die kleinen, engen Straßen der Kasbah, dem arabischen Viertel, an die nahe afrikanische Küste versetzt fühlt.

7. Tag Mazara del Vallo – Selinunte, ca. 35/40 km

Nachdem Sie Mazara verlassen haben, geht es heute ca. einen Kilometer parallel zur Küste weiter zum Naturreservat „Lago Preola und Gorghi tondi“. In einem kleinen Tal befinden sich mehrere kleine Seen karstigen Ursprungs. Dieses Feuchtgebiet ist ein Paradies für Naturliebhaber. Sie radeln weiter Richtung Campobello di Mazara auf einer leicht hügligen Straße zu den „Cave di Cusa“, antiken Steinbrüchen aus denen das gesamte Material für den Bau der Tempel von Selinunte stammt. Nach weiteren 13 km erreichen Sie schließlich die archäologische Fundstätte von Selinunte, im 7. Jahrhundert v. Chr. von dorischen Griechen gegründet. Davon zeugen unter anderem die zahlreichen sehr gut erhaltenen Tempel. Zum Abschluss empfehlen wir ein entspannendes Bad an einem der Sandstrände von Selinunte.

8. Tag Selinunte - individuelle Abreise oder Verlängerung

  • 7 Übernachtungen in ausgewählten 3*** & 4****-Hotels und Pensionen
  • Frühstücksbuffet
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen – Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, Restaurantempfehlungen
  • 7-Tage-Service-Hotline

  • Flugbuchung auf Anfrage möglich
  • Flughafentransfers inklusive Rad buchbar