Rennrad-Reise Piemont

Legendäre Routen des Fausto Coppi

Piemont ist die Heimat der Rennradlegende Fausto Coppi, „dem Campionissimo“. In seiner raktiven Zeit wurde er 3x Weltmeister, 2x gewann er die Tour de France und 5x den Giro d'Italia. Das ist zwar alles schon etwas her, doch im Piemont wird er immer noch vergöttert. Auch seine Trainingsstrecken sind geblieben und Sie folgen mit unserer Piemont Rundfahrt seinen Spuren.

Mit unseren Routen erklimmen Sie auf Coppis Trainingsrouten die Weinberge und das Hügelland im Südosten des Piemont. Das wellige Geländeprofil sorgt für reichlich Abwechslung mit Ups and Downs. Einfach traumhaft sind die Ausblicke während der Fahrt über die Höchzüge der Region.

Nach den Tagesetappen ist reichlich Zeit, die andere Seite des Piemont kennen zu lernen. Gaumenfreuden sind ein wesentlicher Bestandteil des Lebens im Piemont, die auch auf Ihrer Rennrad-Reise nicht zu kurz kommen werden. Probieren Sie die hervorragenden Weine und die Spezialitäten der Piemonteser Küche, vor allem die berühmten Trüffel.

Unsere Tagesetappen sind mittelschwer mit Tagesetappen zwischen 90 und 100 km, bei täglichen Steigungen zwischen 500 und 2.100 hm. Die Etappe zwischen Acqui Terme und Alba am 3. Tag hat es dann mit ca. 100 km und 2.100 hm schon etwas in sich. Ausgangspunkt unserer Rundfahrt ist Alessandria in der oberen Po-Ebene.

Angebot merken

Reisetyp / Reisedauer

Individuelle Rundtour 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel

Alessandria

Reisetermine

Anreise jeden Samstag

15.04. - 30.09.2017

Reiseroute

gesamt ca. 510 km bei ca. 6.750 hm

täglich ∅ ca. 85 km bei ∅ 1.125 hm

Streckencharakteristik

Recht anspruchsvolle Tour mit zahlreichen Up and Downs. Gefahren wird überwiegend auf wenig befahrenen Nebenstraßen.

Level

Level 3Level 3
Rennrad ReisenRennrad Reisen
Reiseroute
ab 615,00 €
Jetzt Buchen

Termine | Preise | Onlinebuchung

7 Übernachtungen

8 Tage
ab 615,00 €

Konfigurator

Datum
23.09.2017 - 30.09.2017
Reisezeitraum

Bitte wählen Sie einen Reisezeitraum:

OK
Juli 17
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
August 17
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
September 17
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 17
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
November 17
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dezember 17
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Januar 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Februar 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
März 18
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
direkt buchbar auf Anfrage buchbar Buchungsstop
Zimmer / Verpflegung
Gesamtpreis 1.230,00 €
pro Person 615,00 €
Jetzt Buchen

Weitere Leistungen

Preis pro Person
Leih-Rennrad Standard
120,00 €
Leih-Rennrad Professional
200,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.

1. Tag Alessandria – individuelle Anreise

Alessandria ist ein charmantes Städtchen der oberen Poebene, an den Ufern des Tanaro. Bummel Sie durch die engen Gassen der Stadt und stimmen sich bei einem guten Glas Wein gemütlich auf die kommenden Tourtage ein.

2. Tag Alessandria – Castellanza – Acqui Terme, ca. 90 km / 700 hm

Von Alessandria starten Sie auf Nebenstraßen und fahren nach Castellanza, dem Geburtsort von Fausto Coppi. Hier können Sie in dem eigens eingerichteten Museum Einblicke in das Lebend des Radchampions erhalten. Ein leichter Anstieg führt nach Novi Ligure. Von hier geht es durch die Weinberge der berühmten Barbera- und Dolcetto d’Acqui-Weine. Die Region um unser Tagesziel, Acqui Terme ist bekannt seine DOC-Wein Monferrato und den DOCG-Wein Barbera d'Asti. Sehenswert ist hier u.a die über 1.000 Jahre alte Kathedrale Santa Maria Assunta, die aus dem 7. Jh stammende Chiesa dell'Addolorata und das Castello dei Paleologi.

3. Tag Acqui Terme – Alba, ca. 100 km / 2.100 hm

Auf der Fahrt durch das Langhe-Gebiets erwarten Sie sieben Anstiege mit Steigungen bis zu 12%. Da freuen sich die Waden auf den Feierabend. Einige Abschnitte sind gesäumt von zahlreichen Votivkapellen. Spannend ist der Abschnitt durch die Weinberge des Dolcetto. Die letzte steile Auffahrt endet in Albaretto Torre. Nach einer Rast genießen Sie die rasante Abfahrt nach Alba. Die Stadt ist berühmt für seien Langhe-Weine und besonders für ihre weißen Trüffel. Es lohnt der Besuch der römischen Befestigungsanlagen, des Doms aus dem 15. Jh sowie der Chiesa di San Giovanni Battista.

4. Tag Alba – Asti, ca. 90 km / 1.400 hm

Fahren Sie auf wenig befahrenen Sträßchen durch Weinberge und Haselnusshaine im Herzen des Monferrato. Heute durchqueren Sie den Naturpark des Tanaro und den regionalen Naturpark Sarmassa. Unsere Rennradrouten schlängeln sich recht anspruchsvoll durch eine hügelige Landschaft bis zum Tagesziel. Das Städtchen Asti verfügt über eine wunderschöne Altstadt um die gotische Kathedrale aus dem 14. Jh., zahlreiche Stadttürme aus dem 13. Jh und eindrucksvolle Palazzi. Asti ist nicht nur bekannt für seinen Asti Spumante. Hier werden auch hervorradende Rotweine erzeugt, wie der Dolcetta, Freisa oder Grignolino.

5. Tag Asti – Rundtour, ca. 90 km / 1.000 hm

Unsere Radroute verläuft durch die Weinberge des Monferrato bis nach Turin. Ein letzter, ca. 7 km langer Anstieg mit ca. 8% Stiegung führt zum berühmten Colle di Superga und ist ein Klassiker auf vielen Radrennen. Auf die Anstrengung folgt eine herrliche Abfahrt bis nach Turin. Die Stadt ist bekannt für seine Automarken Fiat und Lancia, seine Universität imd für aktivitäten in der Luft- und Raumfahrt. Nach dem Besuch des Wahrzeichens der Stadt, der Mole Antonelliana, dem turiner Dom und den zum UNESCO-Welterbe gehörenden Schlösser und Residenzen der Herzöge von Savoyen fahren Sie per Bahn zurück nach Asti.

6. Tag Asti – Casale Monferrato, ca. 90 km / 1.500 hm

Sie fahren in Richtung Norden hinauf in die Region der Markgrafschaft Monferrato. Auf de Routen durch die abwechslungsreiche Hügellandschaft gibt ein einige, recht plötzlich auftauchende Steilpassagen, die m.u. an den Anstieg zur Mure de Huy (Mauer von Huy) des Klassikerrennens Flèche Wallonne erinneren. Das Fahren ist stets sehr angenehm, da die Etappen eingebettet sind in wundervolle Natur. Ggf. brauchen Sie ja häufiger die Übersetzung 34-25. So sollten Sie immer mal wieder ein Stopp einlegen, um die traumhafte Aussicht und die Stille der Region zu genießen.

7. Tag Casale Monferrato – Alessandria, ca. 50 km / 500 km

Unsere Tour geht weiter und verläuft über grüne Hügel und durch ausgedehnte Felder. Sie durchfahren malerische kleine Ortschaften am rechten Po-Ufer und erreichen zum Tages- und Tourfinale wieder Alessandria. Die Tour ist ja recht kurz und Sie haben reichlich Zeit, um in einer der zahlreichen Kellereien zu essen und eine Flasche des guten italienischen Qualitätsschaumweins zu öffnen. Das ist ein stimmungsvoller Ausklang einer wundervollen Rennrad-Reise durch diese vielseitige Region Norditaliens.

8. Tag Alessandria – individuelle Abreise oder Verlängerung

  • 7 Übernachtungen in ausgewählten Hotels 4**** & 3***
  • Frühstücksbuffet
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • GPS-Tracks
  • 7-Tage-Service-Hotline

  • Flugbuchung auf Anfrage möglich
  • Leih-GPS ist nicht buchbar