Donau-Radweg Weltenbummler von Regensburg nach Wien

Entlang der deutschen und österreichischen Donau

Ihre Radtour startet in der bayerischen Donaumetropole, der UNESCO-Welterbestadt Regensburg. Von hier radeln Sie auf dem hervorragend ausgebauten Donau-Radweg durch die fruchtbare Ebene des Gäubodens zur Rechten und den Vorbergen des Bayerischen Waldes zur Linken. Vorbei an Straubing, dem Herz des Gäubodens radeln Sie über Deggendorf, dem Tor zum Bayerischen Wald bis in die Drei-Flüsse-Stadt Passau.

Weiter geht es an der österreichischen Donau über Linz, Enns, Grein, Melk oder Tulln bis nach Wien durch die landschaftlich reizvollen und abwechslungsreichen Regionen von Mühlviertel, Strudengau, Nibelungengau und Wachau. Begleitet werden Sie von Schlössern, Burgen und Klöstern. Speziell das Wein- und das Mostviertel sind mit ihren zahlreichen Buschenschenken ein ganz eigenes Highlight.

Ein ganz besonderes Erlebnis ist Wien, das Ziel Ihrer Reise. Das historische Zentrum der Stadt und das Schloss Schönbrunn, in dem einst Maria Theresia, Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth residierten gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Angebot merken

Reisetyp / Reisedauer

Individuelle Streckentour 11 Tage / 10 Nächte

Start / Ziel

Regensburg / Wien

Reisetermine 2022

Anreise täglich vom 01.04. -20.10.

Reiseroute

gesamt ca. 485 km

täglich ∅ 55 km

Streckencharakteristik

Auf dem durchgehend beschilderten Donau-Radweg radeln Sie durchwegs flach vorwiegend auf asphaltierten oder gut befestigten, fast verkehrsfreien Wegen.

Level

Level 1Level 1
RadreisenRadreisen
Reiseroute

Diese Reise ist zur Zeit nicht online buchbar.
Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Anfrage in die Buchungszentrale unter contact@bike-touring.de

1. Tag Regensburg – individuelle Anreise

Herzlich Willkommen in Regensburg! In der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Altstadt erwarten Sie der eindrucksvolle Dom St. Peter, die Steinerne Brücke mit ihrem Brückenturm und das Alte Rathaus mit dem Reichssaal. Schlendern Sie durch die engen Gassen und über die weiten Plätze der 2000 Jahre alten Stadt und stimmen Sie sich auf Ihre schöne Radreise ein.

2. Tag Regensburg – Straubing, ca. 55 km

Über die Nibelungenbrücke und die Walhalla-Allee erreichen Sie die beschilderte Radroute „Tour de Baroque“ und radeln nach Donaustauf. Von weitem sichtbar ragt die berühmte Walhalla, der „Tempel der deutschen Ehre“, über das Donautal. Den sportlichen Anstieg zur Walhalla sollten Sie nicht scheuen, ein Besuch lohnt sich! Ihre Fahrt geht weiter an der Donau entlang, die sich nun in großzügigen Mäandern durch die weite Ebene zieht. Sie radeln zum Hauptort der „Gäuboden“ genannten Landschaft Straubing.

3. Tag Straubing – Deggendorf, ca. 40 km

Über Oberalteich erreichen Sie die Stadt Bogen, eingebettet zwischen dem Bogenberg und der Donau, ist sie die Eingangspforte zum Bayerischen Wald. Weiter führt Sie der Weg nach Metten, wo das Kloster Metten auf alle Fälle einen Abstecher wert ist. Der heutige Übernachtungsort ist Deggendorf. Neben dem Rathaus mit seinem mächtigen gotischen Turm gehören auch die beiden großen Stadtpfarrkirchen Mariä Himmelfahrt und die Grabkirche zu den Deggendorfer Wahrzeichen.

4. Tag Deggendorf – Passau, ca. 60 km

Auch heute folgen Sie wieder der Route der „Tour de Baroque“. Über Niederalteich erreichen Sie das kleine Örtchen Winzer und anschließend Vilshofen. An der linken Donauseite radeln Sie bis zum Wasserkraftwerk Kachlet. Nach Überquerung der Donau erreichen Sie Schließlich die geschichtsträchtige Drei-Flüsse-Stadt Passau. Die Stadt hat einiges zu bieten: den Dom mit der größten Kirchenorgel der Welt, zahlreiche Kirchen und Museen, die Veste Oberhaus, eine Drei-Flüsse-Rundfahrt an Donau, Inn und Ilz und vieles mehr. Lassen Sie Ihre Reise im schönen Passau gemütlich ausklingen.

5. Tag Passau – Oberes Donautal, ca. 35 km

Lassen Sie sich noch einmal vom Charme der Drei-Flüsse-Stadt Passau verzaubern, bevor Sie Ihre Reise durch das Obere Donautal beginnen. Versäumen Sie auf keinen Fall einen Besuch im Stift Engelhartszell, dem einzigen Trappistenkloster Österreichs, das für seine Klosterliköre weithin bekannt ist. Weiter geht's in Richtung Schlögener Schlinge, dem eindrucksvollen Naturschauspiel eines Flussmäanders.

6. Tag Oberes Donautal – Linz, ca. 60 km

Heutiges erstes Highlight ist die Schlögener Donauschlinge, wo der Granit den Fluss zu einer extrem engen Schleife zwingt. Bei Aschach weitet sich das Tal und Sie durchradeln das fruchtbare Eferdinger Becken. Das barocke Stift Wilhering lädt zur Rast, bevor Sie die Kulturstadt Linz erreichen.

7. Tag Linz – Ardagger / Grein, ca. 50-65 km

Hinter Linz durchqueren Sie wieder ländliche Orte und Regionen. Das Schifferstädtchen Grein lockt seine Besucher mit dem Schloss Greinburg, dem ältesten Stadttheater Österreichs und dem Schifffahrtsmuseum.

8. Tag Ardagger / Grein – Melk / Emmersdorf, ca. 60 km

Durch den wildromantischen Strudengau fahren Sie in die alte Römerstadt Ybbs. Hier beginnt die sanfte Landschaft des Nibelungengaus und schon von weitem erblicken Sie die Wallfahrtskirche Maria Taferl, die das Donautal überragt. In Melk sollten Sie das Benediktinerkloster besichtigen und die idyllischen Wachauorte laden zur Rast.

9. Tag Melk / Emmersdorf – Traismauer / Tulln, ca. 55-75 km

Heute erleben Sie den wohl schönsten Teilabschnitt Ihrer Reise, die malerische Wachau. Vorbei an smaragdgrünen Rebstöcken gelangen Sie nach Dürnstein. Wer will, kann heute auch ein Stück per Schiff durch die Wachau zurücklegen (Mitte April bis Ende Oktober; in Eigenregie). Sehenswert ist die Kremser Altstadt mit ihren Arkadenhöfen und barocken Bürgerhäusern. Bald erreichen Sie Ihr Etappenziel im Raum Traismauer/Tulln.

10. Tag Traismauer / Tulln – Wien, ca. 35-65 km

Kurz vor Wien verengt sich das Tal noch einmal, die Donau tritt durch die Wiener Pforte am Rande des Wiener Waldes und geleitet Sie über Klosterneuburg in die Weltstadt Wien, berühmt für ihre Kaffeehauskultur und zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Entdecken Sie die Stadt bei einer Fiakerfahrt und lassen Sie die Reise mit einem gemütlichen Abend beim Heurigen ausklingen.

11. Tag Wien - individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück endet Ihre erlebnisreiche Radreise mit anschließender individueller Heimfahrt. Gerne buchen wir auch Zusatznächte für Sie in Wien.

  • 10 Übernachtungen in ausgewählten Hotels & Gasthöfen mit 3**** & 4****-Niveau
  • 10x reichhaltigesFrühstücksbuffet
  • Bei Buchug von Halbpension zusätzlich 9x 3-Gänge-Abendessen (nicht in Wien)
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • bestens ausgearbeitete Routenführung
  • ausführliche Reiseunterlagen – Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, Restaurantempfehlungen
  • GPS-Tracks auf Anfrage
  • 7-Tage-Service-Hotline

  • Buchung eines "Wien-Pakets" möglich, dieses beinhaltet:

    2x Übernachtung inkl. Frühstücksbuffet im 4****-Hotel
    Eintritt Stephansdom inkl. Domführung mit Audio-Guide
    Katakombenführung
    Turmbesteigung des „Steffls“ (Südturm), Aufzug zur Pummerin (Nordturm) und Besichtigung des Domschatzes
    165,- € p.P. im DZ / 225,- € im EZ
    (Bitte bei Buchung angeben)