Radreise Malawi

Warm Heart of Africa

Mit "The Warm Heart of Africa" wirbt Malawi international für seinen Tourismus. Dieser Slogan ist nicht vom Klima inspiriert, sondern von den Menschen. Denn Malawier sind allgemein ausgesprochen höflich und überaus freundlich gegenüber Gästen. Das Land gehört zwar zu den ärmsten Regionen der Erde, gilt dafür aber als überaus sicher. Das Hauptverkehrsmittel in Malawi ist das Fahrrad. So eignet sich eine Radreise perfekt, um Land und Leute auf Augenhöhe kennen zu lernen.

Malawi befindet sich im Südosten Afrikas, zwischen Tansania, Sambia und Mosambik. Die Landschaft ist geprägt von Hochebenen und einzelnen Gebirgszügen. Der Malawisee ist das drittgrößte Binnengewässer Afrikas und an seinen Ufern erstrecken ebenfalls weite Ebenen. Diese Uferregionen bereisen wir für ca. 2 Wochen per Rad.

Für unsere Gruppen-Radreise haben wir unsere Partnerhotels sehr sorgfältig ausgewählt. Sie verfügen mehrheitlich über eine 3***-Klassifizierung und sind ideal für die Entspannung nach einem wundervollen Radtag. Für unsere Reisetermine habe wir auch das Klima berücksichtigt. Zwischen April & Oktober ist es angenehm mild bis warm mit Temperaturen zwischen 23-30° C und trocken.

Angebot merken

Reisetyp / Reisedauer

Geführte Gruppentour 15 Tage / 14 Nächte

Start / Ziel

Lilongwe / Blantyre

Reisetermine

19.09. - 03.10.2019

Teilnehmer 4 - 10

Wunschtermine für Kleingruppen ab 4 Gästen auf Anfrage

Reiseroute

gesamt ca. 560 km / ca. 4.490 hm

täglich Ø ca. 50 km bei ca. 450 hm

Streckencharakteristik

Die Strecken sind gut ausgewählt und generell gut zu befahren. Die Pisten sind gut befestigt bzw. teilweise asphaltiert. Von April bis Oktober ist es meist trocken, bei angenehmen 23-30°C. Unterwegs ist der Begleitvan immer in der Nähe, um ggf. längere Radetappen verkürzen zu können.

Level

Level 2Level 2
RadreisenRadreisen
Reiseroute
ab 3.890,00 €
Jetzt Buchen

Konfigurator

Datum
19.09.2019 - 03.10.2019
Reisezeitraum

Bitte wählen Sie einen Reisezeitraum:

OK
September 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Zimmer / Verpflegung
Gesamtpreis 7.780,00 €
pro Person 3.890,00 €

1. Tag Lilongwe – individuelle Anreise

Ihre Anreise erfolgt über den international Airport von Lilongwe. Hier empfängt Sie unser Reiseleiter und bringt Sie mit unserem Shuttle ins Hotel, das schön gelegen ist inmitten der Hauptstadt Malawis.

2. Tag Lilongwe – Luwawa Reservat, ca. 25 km / 250 hm

Die Stadt verlassen wir mit unserem Shuttle. Es geht hinauf auf das etwa 1.600 m hohe Viphya Plateau. Die Landschaft ist abwechslungsreich und wir fahren durch Urwald und Grasland, auf dem immer wieder Granitfelsen empor ragen. Unmittelbar an der Luwawa Forest Lodge befindet sich ein fischreicher See, in dem angrenzenden Wald sind verschiedene Antilopenarten und zahltreiche Vögel zu Hause. Per Rad erkunden wir die ersten Trails in den Urwäldern Malawis.

3. Tag Luwawa Reservat – Mzuzu, ca. 65 km / 600 hm

Am Morgen erkunden wir nochmals das Hochland, mit ausgedehnten Kiefernwäldern und Gransland. Es lassen sich zahlreiche Tiere beobachten und wir genießen den wundervollen Blick in die fast endlose Weite. Später bringt uns unser Shuttle in das wirtschaftliche Zentrums Nordmalawis, nach Mzuzu. Rund um die Stadt prägen Kaffee-, Tee-, Macadamia-, Tabak- und Baumwollanbau das Bild.

4. Tag Mzuzu – Chintheche, ca. 85 km / ca. 650 hm

Wir verlassen das quirlige Mzuzu wieder per Shuttle. Per Rad folgen wir einer Asphaltstraße bergab. Es geht durch idyllische Dörfer und Gummibaumplantagen bis in die Hafenstadt Nkatha Bay am Malawisee. Die wichtigen Schiffsverbindungen führen von hier nach Tansania und in den Süden des Landes Richtung Mosambik. Wir folgen dem Küstenverlauf Richtung Süden nach Chintheche. Unsere Lodge befindet sich an einem der schönsten Sandstrände des Malawisees. Der Platz ist perfekt zum Schnorcheln und von Ihrem Zimmer genießen einen Traumblick über den See.

5. Tag Chintheche – Ntchisi Forest, ca. 40 km / ca. 600 hm

Per Transfer erreichen wir Mbobo. Unsere Route führt uns über hügliges Gelände und durch fruchtbares Farmland mit Bananen, Mais, Erdnüssen, Hirse und Maniok nach Ntchisi. Für die Einheimischen ist hier das Fahrrad ein ganz normales Transportmittel. Daher sind unsere Radreise-Gruppen speziell für die Kinder immer eine Attraktion. Außerhalb des Ortes geht es bis auf 1.610 m, dem höchsten Punkt unserer Tour. Hier folgen wir gut ausgebauten Pisten durch den letzten unberührten Urwald Malawis, dem Ntchisi Urwald. Von unserer Lodge haben wir einen herrlichen Blick auf die Berge und bis hinuter zum Malawisee. Am gegenüber liegenden Ufer befindet sich bereits Mosambik. In der Nähe der Lodge leben zahlreiche Wildtiere wie Paviane und Hyänen. Auch der scheue Samango Affe ist immer mal wieder zu beobachten.

6. Tag Ntchisi Forest – Senga Bay, ca. 45 km / 400 hm

Nach einem guten Frühstück geht es erst einmal etwas bergauf. Anschließend rollen wir auf Dirt Roads bis hinunter zum Malawisee. Touristen sind hier eine Seltenheit und wir sind wieder eine Attraktion für die Einheimischen. Direkt am See startet unser Transfer nach Senga Bay. Wir beziehen unsere Zimmer im komfortablen Beach Hotel und genießen den großen Pool, einen herrlichen Strand und einen wundervollen Garten mit farbigen Bougainvilleas und duftender Frangipani. Das Anwesen bewahrt den gemütlichen Charme der Kolonialzeit, das Restaurant ist hervorragend, speziell der frische Fisch direkt aus dem Malawisee.

7. Tag Senga Bay – Ruhetag, ca. 20 km / 50 hm

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Sie können am Strand relaxen oder gehen mit uns auf Tour ins Kuti Wildlife Reserve. Mit unserer Radsafari beobachten wir mit Unterstützung eines Parkrangers Zebras, Büffel und viele andere Tiere. Die Safari ist optional und gehört daher nicht zum Standardprogramm.

8. Tag Senga Bay – Cape Maclear, ca. 20 km / 200 hm

Per Transfer erreichen wir das Dörfchen Kuchilipa. Hier folgen wir einer Pistenstraße, auf der irgendwie nur Radfahrer unterwegs sind. Männer, Frauen, Kinder, sogar ganze Familien fahren Rad bzw. werden per Rad mit einem Fahrradtaxi transportiert. Wir passieren mehrere Dörfer, in denen die Menschen vom Fischfang und Maniok-Anbau leben. Mango-Bäume und Papaya-Stauden gehören hier zum Ortsbild. Nach einem kurzen Bergauf geht es herrlich bergab bis zum Cape Maclear und unsere chicen Lodge für weitere zwei Nächte.

9. Tag Cape Maclear – Ruhetag

Nach den spannenden Radtagen nutzen wir das wundervolle Areal der Lodge für etwas Abwechslung. Schorcheln, Tauchen, Kayaking, Wandern oder Beach Volleyball - sind einige Optionen. Natürlich kann die Gegend auch per Rad erkundet werden. Sehr schön ist die Strecke zur Monkey Bay. Nach einem erfrischenden Bad geht es dann wieder zurück zur Lodge.

10. Tag Cape Maclear – Liwonde Nationalpark, ca. 60 km / 50 hm

Unser Shuttle bringt uns in das geschäftige Städtchen Mangochi. Hier strarten wir zu einer sehr schönen Tour entlang des Ufers des Malombe Sees. Die Asphaltstraße endet in Ulongwe. Von hier folgen wir der Dirt Road noch ca. 15 km bis zum Fluß Shire. Am gegenüber liegenden Ufer beginnt der Liwonde Nationalpark, das größte Schutzgebiet Malawis. Hier leben Elefanten, Löwen, Nilpferde, Giraffen und über 400 verschiedene Vogelarten. Mit einem Boot erreichen wir das Mvuu Camp und gehen am Nachmittag auf Safari im offenen Geländewagen.

11. Tag Liwonde Nationalpark – Safaris

Nach einem frühen Snack geht es auf Safari. Per Boot oder Auto erkunden wir den Liwonde Nationalpark. Bei einem ausgiebigen Brunch lassen wir die Naturerlebnisse noch einmal Revue passieren und relaxen danach etwas im Pool. Am späten Nachmittag geht es noch einmal auf Pirschfahrt um das nächtliche Leben im Park zu entdecken. Nach einem Sundowner in dieser unberührten Wildnis fahren wir zurück zur Lodge und unserem bereits vorbereiteten Abendessen.

12. Tag Liwonde Nationalpark – Zomba Plateau, ca. 50-60 km / 610-1.330 hm

Mit einem kurzen Transfer erreichen wir Liwonde Stadt. Hier beginnt der Shire Fluss und entwässert den Malawisee in den Sambesi. Wir folgen dem Flusslauf immer leicht bergauf und nähern uns dem eindrucksvollen und auf über 2.000 m gelegenen Zomba Plateau. Während der Regenzeit gibt es hier zahlreiche Wasserfälle, im Sommer erkennt man lediglich die grünen Schluchten. Das lebhafte Zomba-Stadt ist das kulturelle Zentrum der Region. Von hier sind es noch ca. 11 km und gut 600 hm auf das Plateau, die per Rad oder Van gemeistert werden können. Unterwegs kommen uns mit Holz beladene Fahrräder entgegen und wir sind beeindruckt von den Fahrkünsten. Unser Hotel liegt direkt am Rande des Plateaus und es bietet sich eine phantastischer Blick über Südmalawi. Das Plateau kann zu Fuß oder per Rad erkundet werden.

13. Tag Zomba Plateau – Game Haven Lodge, ca. 85 km / 870 hm

Vom Plateau fahren wir recht flott bergab bis in die Ebene. Über eine abwechslungsreiche und etwas hülige Straße gelangen wir in das wirtschaftlichen Zentrum der Region, nach Blantyre. Wir fahren aber nur durch die recht attraktiven Außenbezirke der Stadt und gelangen nach Limbe. Unser Tagesziel ist die sehr schöne Game Haven Lodge. Von hier können wir noch eine kleine Safari per Rad oder zu Fuß unternehmen, um die verschiedenen Antilopen, Giraffen, Zebras und die vielfältige Vogelwelt zu beobachten.

14. Tag Game Haven Lodge – Mulanje, ca. 65 km / 210 hm

Die Etappe durch das Teeanbaugebiet Tyholo ist wohl eine der schönsten der gesamten Reise. Das intensive Grün der Teepflanzen ist ein wundervoller Kontrast zum blassgrauen Granit des über 3.000 m hohen Mont Mulanje. Hier fahren wieder zahlreiche Fahrradtaxis und mancher Taxifahrer wird sich auch ohne Gangschaltung mit uns messen wollen. Unser Shuttle bringt uns von Mulanje-Stadt zurück zur Lodge und wir erleben den letzten Sonnenuntergang einer wundervollen Radreise durch Malawi.

15. Tag Blantyre International Airport – individuelle Abreise

Mit einem etwa 2-stündigen Transfer erreichen wir den Blantyre International Airport für den individuellen Weiterflug nach Europa u.a.

  • 14 Übernachtungen in ausgewählten Hotels, Guest Houses, Lodges 2** & 3***
  • 15x Frühstück
  • 11x Mittagessen in Form von Picknicks bzw. Lunchpaketen
  • 13x Abendessen
  • englischsprachige Reiseleitung, deutschprachige Reiseleitung auf Anfrage
  • Alle Transfers lt. Programm im klimatisierten Van / Kleinbus
  • bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Leihrad - MTB Hardtail 27G / 30G

  • Flugbuchung auf Anfrage möglich