Canyons in Siziliens Südosten

Sterntouren ab Noto & Syrakus

Beim Wandern auf Sizilien erleben Sie viele magische Momente. Sie folgen den Spuren einer einzigartig wechselvollen Geschichte und erleben eine unglaubliche Natur an den Hängen des mächtigsten Vulkans Europas. Durch die zentrale Lage im Mittelmeer zwischen Europa und Afrika finden sich auf Sizilien die Spuren sehr vieler Kulturen, von Griechen & Römern, von Karthagern & Byzantinern, von Normannen & Staufern, von Spaniern & Italienern. Die Natur gedeiht an den Hängen des Ätna vielerorts sehr üppig auf dem nährstoffreichen Lavaboden. Die Täler sind durch die Lavaströme des Vulkans tief eingeschnitten und beeindrucken mit ihren verschiedenen Felsformationen.

Die Vulkanausbrüche des Ätna und die Folgen zahlreicher Erdbeben prägen nicht nur die Landschaft Siziliens. So haben sie über die Jahrtausende immer wieder auch ganze Städte und Regionen zerstört. Mit viel Energie haben die Menschen diese zerstörten Städte immer wieder aufgebaut und Sizilien zu einer wundervollen Kulturlandschaft gemacht. Speziell das Erdbeben von 1693 hatte gravierende Auswirkungen für die Region, denn die zerstörten Städte und Gebäude wurden prächtiger und schöner wieder aufgebaut, sodass der Südosten Siziliens zu den Euroäischen Zentren des Barock zählt.

Unsere Wanderreise verläuft in bedeutenden Zentren des Spätbarock. Sie übernachten im nach 1693 neu errichteten Noto und im wundervollen Syrakus. Von beiden Orten entdecken Sie die Schönheiten des Südostens Siziliens, wundervolle Täler in Naturreservaten, traumhaften Küsten mit idyllischen Stränden sowie eindrucksvolle Höhlenarchitektur. Freuen Sie sich auf eine sehr schöne und abwechslungsreiche Wanderreise zwischen ibläischen Canyons und barocken Städten.

Angebot merken

Reisetyp / Reisedauer

Individuelle Sterntour 8 Tage / 7 Nächte

Start / Ziel

Noto / Syrakus

Reisetermine 2019

Anreise jeden Samstag
16.03. - 02.11.

Reiseroute

gesamt ca. 60 km

tägliche Gehzeit ∅ 3,0 - 4,5 h

Streckencharakteristik

Recht einfache Wanderungen mit bis zu 350 hm pro Tag. Es sind landschaftlich sehr reizvollen Routen entlang zauberhafter Wanderwege. Durch tägliche Transfers erreichen Sie ganz unterschiedliche Wandergebiete.

Level

Level 2Level 2
WanderreisenWanderreisen
Reiseroute
ab 798,00 €
Jetzt Buchen

Konfigurator

Datum
27.04.2019 - 04.05.2019
Reisezeitraum

Bitte wählen Sie einen Reisezeitraum:

OK
April 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Juni 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Juli 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
August 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
September 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
November 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dezember 19
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Zimmer / Verpflegung
Gesamtpreis 1.596,00 €
pro Person 798,00 €

Weitere Leistungen

Preis pro Person
Flughafentransfer Catania - Noto Nicht an jedem Termin verfügbar
45,00 €
Flughafentransfer Syrakus - Catania Nicht an jedem Termin verfügbar
35,00 €
Zusatzleistungen können im weiteren Buchungsverlauf ausgewählt werden.

1. Tag Noto – individuelle Anreise

Das ursprüngliche Noto wurde 1693 durch ein Erdbeben fast vollständig zerstört. Ca. 10 km entfernt, auf dem Hochplateau des Asinara-Tals, wurde die Stadt im spätbarocken Stil dann neu errichtet. Das Stadtbild ist geprägt vom honiggelben Farbton der reich verzierten Gebäude, von prachtvollen Kirchen, Klöstern und Stadtpalais. Noto ist die Hauptstadt des sizilianischen Spätbarocks und gehört seit 2002 zum UNESCO Weltkulturerbe „Val di Noto“. Noto ist für die ersten Tage Ihrer Wanderreise im südöstlichen Sizilien Ihr Startpunkt.

2. Tag Noto – Naturreservat “Oasi faunistica di Vendicari”, ca. 10 km / 3,0 h

Unser Transfer bringt Sie ins Naturreservat „Vendicari“. Es ist das Mündungsgebiet des Tellaro Flusses und das wichtigste Feuchtgebiet der Insel. Neben den Pantani, kleine Seen in den Dünen, Felsenküsten, Stränden und Salinen prägen die Pflanzen der “Macchia mediterranea” das Gebiet. Hier finden sich zahlreiche Bauten aus griechischer und byzantinischer Zeit sowie aus dem Mittelalter. Ihre Wanderung führt entlang der Küste und bietet zahlreiche Möglichkeiten für Badepausen in malerischen Buchten mit kristallklarem Wasser. Tagesfinale ist an den Archäologischen Ausgrabungen von Eloro in Noto Marina und unser Transfer bringt Sie nach der Besichtigung zurück nach Noto.

3. Tag Noto – Noto Antica, ca. 15 km / 4,5 h

Mit unserem Transfer erreichen Sie den heutigen Startpunkt in der Carosello-Schlucht. Hier befinden sich zahlreiche Grotten, in denen einst Gerbereien und Wassermühlen betrieben wurden. Araber brachten die Gerberei nach Noto, die später maßgeblich zum Reichtum der Stadt beitrug. Übrig blieb ein beeindruckendes Netzwerk von Höhlen, umgeben von einer üppigen Natur. Im Fluss Asinara befinden sich viele natürliche, kleine Becken, die perfekt sind für ein erfrischendes Bad. Nach dem Aufstieg nach Noto Antica treffen Sie auf die Ruinen der vom Erdbeben 1693 zerstörten Stadt. Von hier wandern Sie immer bergab zurück nach Noto.

4. Tag Noto – Naturreservat “Cavagrande del Cassibile”, ca. 11 km / 3,5 h

Wieder per Transfer geht es zum Naturreservat “Cavagrande” oder “Großer Canyon”. Der Fluss Cassibile hat sich hier über Jahrtausende tief in den Kalkstein gegraben und kleine Becken (Laghetti) und Wasserfälle (Cascate) geformt, deren Ufer sich perfekt für eine Siesta eignen. An der Nordseite der Schlucht befindet sich eine in den Fels gehauene Stiege, die „Cava dei briganti“. Diese "Räuberhöhle" ist eine große natürliche Höhle, in derem Inneren sich an die zwanzig künstliche Höhlen befinden, die im Mittelalter als Wohnhöhlen genutzt wurden. Im Naturreservat treffen Sie auf üppige Vegetation mit lokaler Flora und angepflanzten Zitrus- und Olivenbäume. Per Transfer geht es retour nach Noto.

5. Tag Noto – Syrakus

Mit unserem Shuttle erreichen Sie Syrakus. Der Tag steht zur freien Verfügung für die Stadtbesichtigung in der der Hauptstadt “Magna Grecia”. Auch andere Kulturen haben hier ihre Spuren hinterlassen und damit Syrakus zu einem der beliebtesten Orte auf Sizilien gemacht. Besichtigen Sie den Archäologischen Park mit dem Griechischen Theater und dem Römischen Amphi-Theater. Spazieren Sie durch Ortgia, der Altstadt von Syrakus, entdecken Sie die Ruinen griechischer Tempel, den Dom und das jüdische Viertel. Besuchen Sie das Bellomo-Museum, das Marionettentheater und den sagenumwobenen Aretusa-Brunnen. Und genießen Sie die Sonne in einem Cafe der Marina.

6. Tag Syrakus – Pantalica im Valle dell’Anapo, ca. 11,5 km / 4,0 h

Nach einem kurzen Transfer sind Sie in Pantalica im Valle dell’Anapo. Das Tal gehört zu einem 2.600 ha großen Naturschutzgebiet, Pantalica ist eine antike Siedlung der Bronzezeit mit einer zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Nekropole. Von hier wandern Sie entlang einer stellgelegten Eisenbahnstrecke durch eine wundervolle Flora. Sie passieren Aquädukte aus der Zeit der Griechen, treffen auf Grotten und Felsenkirchen, Sie steigen hinauf zum einem byzantinischen Dorf , in dem Felsgräber in Wohnhöhlen umgewandelt wurden. Sie kommen zu den Ruinen des “Prinzenpalast”, dem einzigen Bauwerk aus Stein und wandern von dort bergab zu einer Nekropole aus dem 12-13. Jh. v. Chr. Per Transfer geht es zurück Syrakus.

7. Tag Syrakus – Plemmirio, ca. 13,5 km / 3,5 h

Die Halbinsel Maddela, südlich von Syrakus, und das Naturschutzgebiet Plemmirio erreichen Sie per Transfer. Bereits Virgil hat das antike Plemmyrion besungen, das im Süden den großen natürlichen Hafen der Stadt begrenzt und einen traumhaften Blick auf die Insel Ortigia bietet. Hier finden sich Spuren der Bewohner von der Antike bis in die Neuzeit: eine Nekropole aus der späten Bronzezeit, griechische Steinbrüche, weitreichende Tunnel einer Verteidigungsanlage aus dem Zweiten Weltkriegs. Wundervoll ist die Wanderung auf dem Panoramaweg entlang der Küste. Per Boots geht es in den Hafen von Syrakus und Ihre wundervolle Wanderreise klingt hier gemütlich aus.

8. Tag Syrakus – individuelle Abreise oder Verlängerung

  • 7 Übernachtungen in ausgewählten Hotels 3*** & 3***-Niveau
  • reichhaltiges Frühstück
  • Transfer von Noto nach Syrakus
  • alle Transfer lt. Programm
  • bestens ausgearbeitete Routenführung
  • ausführliche Reiseunterlagen – Detailkarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten
  • 7-Tage-Service-Hotline

  • Flugbuchung auf Anfrage möglich
  • Flughafentransfers von / zum Airport Catania zubuchbar